Unter 20 Euro im Wrapstars

Die Food-Truck-Spezialisten Wrapstars sind sesshaft geworden und haben unweit der Mariahilfer Straße ein feines Lokal für köstliche Wraps und Bowls eröffnet.

Wrapstars
Wrapstars
Wrapstars – (c) Wrapstars

Gut fünf Jahre ist es her, als hierzulande die ersten Food Trucks auftauchten. Damals war das noch etwas Exotisches – ungeachtet der Tatsache, dass der berühmte Chicken George seit eh und je wöchentlich vor Supermärkten steht. Erst mit Streetfood, das woanders seinen Ursprung hat, wie Burger oder Wraps, wurden Food Trucks schick. Zum Teil so schick, dass es bald relativ egal war, was verkauft wurde und so gut wie jeder auf den Trend aufsprang.

Einer der ersten Food Trucks in Wien war jener von Wrapstars. Gutes Streetfood war und ist ihre Philosophie. Verwendet wird heimisches Biofleisch, gutes Gemüse und Saucen oder Eingelegtes werden selbst gemacht. Das zahlt sich aus, die Wrapstars sind mit mehreren Food Trucks und einem Catering gut unterwegs. Jetzt aber sind sie sesshaft geworden. In einer Seitengasse zwischen Mariahilfer Straße und Haus des Meeres werden nun Wraps, Bowls, Salate, ein paar Sides und Desserts verkauft, außerdem ein sehr feiner Eistee, Limonade, Natural Wines und Gratzer Naturbier. Die jungen Menschen hinter der Budel sind sehr freundlich, erklären das ohnehin nicht sehr komplizierte System. Es gibt Wraps, Bowls und Salate – veggie, mit Beef oder Pork. „Spieß“ kommt erst. „Aber danach fragen alle, da sollten wir etwas anderes hinschreiben“, meint die junge Frau. Es soll eine Art Kebabfleisch werden. In die Wraps kommen außerdem Couscous, Bohnen und Kohl, bei den Bowls wird Ersteres durch Reis ersetzt. Dazu wählt man eine Würzmischung, wie tasty by nature (Cheddar und Gouda, Avocadokräutersalsa und homemade BBQ) oder Krautkarate (asiatischer Coleslaw, Avocadokräutersalsa und koreanischer Sauce). Preislich liegt das Ganze zwischen 6 und 10,50 Euro. Köstlich sind sie alle. Hier macht sich wirklich jemand Gedanken darüber, woher die Zutaten kommen und wie man sie um einen Tick spannender als anderswo kombiniert. Wer dazu noch einen überaus köstlichen Frau Pon & Zu Salat bestellt (z. B. in der Veggieversion, mit Ponzu-Limetten-Dressing, 8 Euro), füllt sich trotz Fast Food geradezu gesund.

Wrapstars: Nelkengasse 1, 1060 Wien, Mo bis Sa 11–24 Uhr, www.wrapstars.at

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Unter 20 Euro im Wrapstars

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.