Rezept: Financiers à la Yuzu

Für etwa 12 Stück.

(c) Beigestellt
  • 40 g griffiges Mehl
  • 70 g Staubzucker
  • 60 g geschälte Mandeln, sehr fein gerieben
  • 4 Eiklar (ca. 140 ml)
  • 80 g gebräunte Butter
  • 2 EL Yuzuschale (tiefgekühlt, gehackt)

Ofen auf 200°C vorheizen. Für die Financiers gibt es spezielle Silikonbackformen, diese mit Butter ausstreichen. Alle trockenen Zutaten mischen. Eiklar unterrühren, die flüssige Butter hinzufügen. Zuletzt die Yuzuschale unterheben. In Förmchen füllen und 15 bis 20 Minuten backen. Die Financiers stürzen, noch lauwarm oder kalt servieren.
Noch saftiger und intensiver schmecken die Financiers, wenn man sie noch warm mit einer Glasur aus 2 TL Yuzusaft und 1 TL flüssigem Honig bestreicht und mit 1 TL getrockneter Yuzuschale bestreut.

(c) Beigestellt
Zwölf Lieblinge. Rose, Schwein und Feigenblatt sind nur drei von zwölf Zutaten, die Margot Van Assche für ihr empfehlenswertes Kochbuch ausgewählt hat. Heu, Liebstöckel oder Maiwipfel sind weitere Lieblinge der ehemaligen Kochklubbetreiberin. Rezepte wie Tapiokablinis mit Rosenrahm, Feigenclafoutis mit Feigenblattsirup, Salziger Liebstöckelkuchen, Heidelbeerknödel im Heu. Margot Van Assche: „Rose, Schwein und Feigenblatt“, Verlag Anton Pustet, 39 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Financiers à la Yuzu

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.