Rezept: Miesmuscheln im Sake-Sud

Für 2 Portionen.

(c) Beigestellt
  • 1 kg Miesmuscheln, küchenfertig
  • 250 ml Sake
  • 2 EL Paradeiserwürzpaste oder -mark
  • 4 TL Knoblauch, fein gehackt
  • 4 TL frischer Ingwer, fein gehackt
  • 2 große reife Pradeiser, gehackt
  • Petersilie und Schnittlauch, gehackt

(c) Beigestellt
Überprüfen Sie, ob die Muscheln gründlich gesäubert und die Bärte vollständig entfernt sind. Offene Muscheln oder Exemplare, die sich beim Draufklopfen öffnen, entsorgen. Sake mit der Paste, dem Knoblauch und Ingwer verrühren. Einen großen Topf mit festschließendem Deckel stark erhitzen. Die Muscheln mit der Sakemischung und den Paradeisern in den Topf füllen, den Deckel aufsetzen und 3-4 Minuten dämpfen. Die Muscheln sind gar, wenn sich die Schalen geöffnet haben. Verschlossene Muscheln entsorgen. Die Muscheln mit dem Kochsud in eine Servierschüssel umfüllen und mit Petersilie und Schnittlauch bestreut servieren.

Sündig. Warnung: Blättern Sie dieses spannende Buch nicht durch, wenn Sie hungrig sind; angesichts von Rezepten wie Rauchigen Rotweinripperln, Süßkartoffel-Cottage-Pie oder Lachs in Ahornsirup-Soja-Marinade oder Maisbrot mit Chorizo könnten Sie sonst zum Mörder werden. „Umami“, Edition Fackelträger, 25 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Miesmuscheln im Sake-Sud

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.