Rezept: Apfel-Crumble mit Honig und Pekannüssen

Für 1 Form von 20 cm Durchmesser.

(c) Beigestellt
  • 120 g Weizenmehl
  • 110 g Rohrohrzucker
  • 1/4 TL gemahlener Zimt
  • 1/4 TL Salzflocken
  • 100 g Pekannüsse
  • 90 g kalte Butter

Für die Füllung:

  • 850 g Äpfel, etwa 4 Stück
  • 75 ml flüssiger Honig
  • 2 EL Maisstärke

(c) Beigestellt
Alle Teigzutaten außer der Butter in der Küchenmaschine oder im Blitzhacker recht fein mahlen. Butter würfeln, zur Mischung geben, alles zu einem krümeligen Teig zusammenfügen. Backrohr auf 175 °C vorheizen. Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien, in Scheiben oder Schnitze schneiden. In einer großen Schüssel mit Honig und Maisstärke mischen. Äpfel in eine flache Auflauf- oder Tarteform füllen (keine Springform, dort läuft die Füllung aus). Streusel gleichmäßig darauf verteilen. Auf mittlerer Schiene 40-45 min. backen, bis der Streuselteig goldbraun ist und die Füllung Blasen wirft.

Flachbau. Es ist die Ära der flachen Kuchen. Hier: hochdekorativ, aber nicht zu kompliziert. Etwa mit Ribiseln und weißer Schokolade oder Zwetschken und Pistazien. „Lomelinos Kuchen, Tartes & Pies“, AT Verlag, 27 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Apfel-Crumble mit Honig und Pekannüssen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.