Lieblingsrezepte vom Spitzenkoch: Geeiste Suppen

Was kocht ein Spitzenkoch, wenn es zuhause schnell gehen muss? Österreichs Gourmet-Profis verraten Rezepte, die immer funktionieren. Diesmal: Sommerliches von Richard Rauch.

an assortment different varieties of tomatoes agriculture salad chopped vegetable no people fr
an assortment different varieties of tomatoes agriculture salad chopped vegetable no people fr
(c) imago/CTK Photo (imago stock&people)

"Gerade im Sommer sind Salate oder geeiste Suppen perfekt für jeden Anfänger, aber auch für die schnelle Küche", sagt Richard Rauch vom Steirawirt in Trautmannsdorf. Rauch, der Gault-Millau-"Koch des Jahres 2015", mag zwar zu den Spitzenköchen des Landes zählen - gerade wurde er unter die besten zehn Köche Österreichs gewählt -, ein Verständnis dafür, wenn es schnell gehen muss, hat er trotzdem.

Für Rauch, einen Fan des Kochens nach der jeweiligen Jahreszeit, ist die Hauptzutat des Sommers die Tomate. Daneben zählt für ihn zur Küchengrundausstattung: Butter, Olivenöl, Sojasauce, Limetten.

Die schnellste und einfachste Suppe der Welt von Richard Rauch

Zutaten:

1 Teil Paradeiser/1 Teil Melone
Salz
Zucker
Olivenöl
1 Hauch Chili nach Belieben

Zubereitung:

Wenn nötig, Tomaten und Melone in 1 cm große Würfel schneiden. Mit Salz, Zucker und Olivenöl mischen und durch ein Sieb passieren. Wenn gewünscht mit einem Hauch Chili verfeinern.

Die Suppe kann auch auf 50-60° erhitzt und dann zu einem gedämpften Süßwasserfisch serviert werden.

beigestellt

Richard Rauch kocht beim "Steirawirt" in 8343 Trautmannsdorf 6. www.steirawirt.at

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Lieblingsrezepte vom Spitzenkoch: Geeiste Suppen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.