Rezept: Kandierte Paradeiser mit Schaffrischkäse

Für 4 Portionen.

(c) Françoise Nicol
  • 2 rote Paradeiser, 2 gelbe Paradeiser
  • 3 cm frischer Ingwer
  • 2 EL Akazienhonig
  • 4 kleine Schaffrischkäse
  • etwas Piment d‘Espelette, etwas Olivenöl

Haut der Paradeiser abziehen, Paradeiser vierteln, Kerne entfernen. Paradeiser in einen Schmortopf geben. Ingwer schälen, reiben, hinzufügen. Honig darübergießen, Deckel auflegen, zehn Minuten erhitzen. Offen etwa 40 min. weitergaren, bis die Paradeiser kandiert sind. In dieser Zeit ab und zu behutsam umrühren. Paradeiser auf einem Teller abkühlen lassen, mind. eine Stunde kühlen. Frischkäse abtropfen lassen, jeweils in eine Dessertschale geben und mit einer Gabel etwas zerdrücken. Kandierte Paradeiser darauf verteilen. Mit einer Prise Piment d‘Espelette bestreuen und je einen Faden Olivenöl darüberträufeln. Gekühlt servieren.

(c) Beigestellt
Ungewöhnlich. Bei Rezepten wie Pfirsich mit schwarzen Johannisbeeren und Verveine in Rosé riecht man förmlich den Franzosen: Alain Ducasse hat Dessertrezepte zusammengestellt, darunter auch solche mit Gemüse wie die kandierten Paradeiser oder Fenchelkompott. Außerdem: Marillen-Amaretto-Gratin, flambierte Weintrauben, Nektarinensandwich mit Mandelcreme. Gutes Preis-Leistungsverhältnis. „Desserts“, Hädecke, 23,50 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Kandierte Paradeiser mit Schaffrischkäse

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.