Rezept: Gugelhupf mit Mohn und Nüssen

Für einen Gugelhupf.

(c) Beigestellt
  • 250 g weiche Butter
  • 70 g Staubzucker
  • 6 Eidotter, 6 Eiklar
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g gemahlener Mohn
  • 60 g Kristallzucker
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • Butter und etwas Mehl für die Form(en)

Butter mit Staubzucker, Vanillezucker, Salz und Eidotter schaumig rühren, den gemahlenen Mohn einrühren. Eiklar mit dem Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen und mit den Haselnüssen unterheben. Gugelhupfform(en) befetten und mit Mehl ausstreuen, Masse einfüllen und im auf 180°C vorgeheizten Backrohr etwa 55 Minuten backen (bei kleinen Formen kürzer). Gugelhupf auskühlen lassen, stürzen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

(c) Beigestellt
Aromatische Körner. Dass Mohn nicht häufiger eingesetzt wird, um die österreichische Küche international zu positionieren, ist ein Versäumnis. Schließlich kennen nur wenige Länderküchen, vor allem im Osten Europas, diese so markante wie unersetzbare Zutat. Dieses Buch präsentiert russische Bulotschki, Waldviertler Zelten, slowenische Prekmurska Gibanica, polnische Mohnpielen...

„Mohnklassiker“, Krenn Verlag, 19,95 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Gugelhupf mit Mohn und Nüssen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.