Rezept: Erdäpfelbrot

Für 2 kleine Laibe.

(c) Joerg Lehmann/Brandstätter Verlag
  • 1 mehliger Erdapfel (150 g)
  • Salz, 1 TL ganzer Kümmel, 2 Lorbeerblätter
  • 600 g glattes Weizenmehl
  • evtl. 1 EL Kartoffelpüreepulver, ungewürzt
  • 400 g Milch
  • 90 g Butter
  • 25 g Kristallzucker
  • 25 g Salz
  • 35 g frische Germ
  • Olivenöl zum Bepinseln
  • 1 Zweig Rosmarin, Nadeln gezupft
  • 1 TL Salzflocken

Erdapfel in kräftig gesalzenem Wasser mit Kümmel und Lorbeer 25 Min. kochen. Kurz ausdampfen lassen, schälen, in 1 cm große Würfel schneiden. Mehl mit Püreepulver in einem Rührkessel mischen. Milch auf 40°C erhitzen. Butter schneiden, in der Milch schmelzen. Zucker u. Salz zugeben, Germ darin auflösen. Mehl mit Milchmischung und Erdäpfelstücken in der Küchenmaschine (Knethaken) 3-4 Min. bei mittlerer Stufe kneten. Mit einem Tuch abdecken, 30 Min. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Teig zusammenschlagen, 5 Min. aufgehen lassen. 2 runde Formen (ca. 14 cm) mit Olivenöl auspinseln. Brotmasse halbieren, jede Hälfte zu einem runden Teigling formen. In die Formen geben, 15 Min. gehen lassen. Mit Öl bepinseln. Rosmarinnadeln fein hacken. Mit den Salzflocken auf die Brote streuen. Im Ofen auf mittlerer Schiene 25-30 Min. backen. In den Formen auskühlen lassen.

(c) Joerg Lehmann/Brandstätter Verlag
Herbstzeit. Der Frühling fehlt dann noch: Soeben ist der Herbst-Band aus Katharina Seisers und Richard Rauchs aufwendiger Serie „Jahreszeiten Kochschule“ erschienen. Brandstätter, 35 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Erdäpfelbrot

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.