Rezept: Miso-Eis

Zum Dahinschmelzen.

(c) Claudia Zaltenbach/Haedecke Verlag
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 400 ml Milch
  • 350 ml Obers
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Aka Miso (rotes Miso)
  • 2 EL Shiro- oder Saikyo Miso (weißes Miso)
  • 50 g Frischkäse, Doppelrahmstufe

Stärke mit 2 EL Milch glatt rühren. Restliche Milch mit Obers und Zucker aufkochen, ca. 3 Min. leicht sprudelnd kochen lassen. Miso mit dem Frischkäse verrühren. Zuerst die mit Stärke versetzte Milch in die Milch-Obers-Mischung einrühren und weiterköcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Miso-Frischkäse-Creme mit einem Schneebesen untermischen. Mischung abkühlen lassen, am besten in einer größeren Schüssel mit Eiswürfeln, in die man den Topf mit der Eismasse stellt. In einer Eismaschine ca. 30 Minuten fertig kühlen, in eine Form füllen und mit Backpapier abdecken. Danach noch etwa 2 Stunden im Tiefkühlschrank fest werden lassen.

(c) Beigestellt
Umami. Miso ist wie ein Turboschalter: Zutaten mit zurückhaltender Aromatik wie Tofu verleiht es Spannung, als Fischglasur kann es das Vergnügen multiplizieren. Claudia Zaltenbach ist der fermentierten Bohnenpaste hinterhergereist und hat Geschichten sowie Rezepte mitgebracht. „Miso“, ­Hädecke, 29,80 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Miso-Eis

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.