Rezept: Geschmortes Kraut mit Ziegenfrischkäse

Für 4 Portionen.

(c) Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag
  • 1 Kopf Weißkraut
  • 9 EL Olivenöl, Salz, Zucker
  • 6 Zweige Kerbel
  • 3–4 EL Gemüsefond
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 150 g Goldrübe (gelbfleischige Rote Rübe)
  • 1 EL milder Weißweinessig
  • 2 Handvoll gemischte heimische Kräuter

Backrohr auf 160 ° C Umluft vorheizen. Kraut mehrfach parallel circa 1 cm tief einritzen, Strunk kreuzförmig einschneiden. Kraut mit 4 EL Olivenöl und Salz marinieren. In Alufolie einschlagen, 2 1/2 Stunden im Rohr garen. Herausnehmen, abkühlen lassen. Kräuter, Fond und 90 g Frischkäse pürieren. Mit 1 EL Olivenöl, Salz und Zucker abschmecken. Rübe schälen, in 3 mm feine Würfel schneiden, mit Essig, 2 EL Öl, Salz und Zucker marinieren. Einige Min. ziehen lassen, nochmals abschmecken. Zum Fertigstellen den Krautkopf in dicke Scheiben schneiden. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Scheiben braun braten und salzen. Kräuter fein schneiden. Restlichen Frischkäse zu Kügelchen formen, in den Kräutern wälzen. Anrichten.

(c) Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag
Heimelig. Paul Ivić hat im Tian drei Hauben. Rezepte wie Süßkartoffel-Uramaki oder Lauch-Vanille-Quiche. „Vegetarische Winterküche“, Brandstätter-Verlag, 29,90 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Geschmortes Kraut mit Ziegenfrischkäse

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.