Rezept: Kichererbsen-Pommes mit Mango-Mayonnaise

Diese Nobelpommes zum Beeindrucken stammen von der Schweizer Sterneköchin Tanja Gradits. Ihre Kochbücher sind allesamt schwer zu empfehlen.

(c) Lukas Lienhar/AT Verlag/www.at-verlag.ch

Für 4 Portionen.

  • 500 ml Milch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Fleur de Sel
  • 1 TL gemahlenen Koriander
  • 125 g Kichererbsenmehl
  • 50 g Hartweizengrieß
  • Öl zum Frittieren
    1/2 reife Mango
  • 100 g Mayonnaise, selbst gemacht oder gekauft
  • 100 g griechisches Joghurt
  • 1 Prise Chilipulver, 1 Prise gemahlenen Koriander, Salz

Eine Form (ca. 20  x   20 cm) mit Backpapier auslegen. Milch, Olivenöl, Butter, Salz, Koriander aufkochen. Kirchererbsenmehl einrühren, 4 min unter Rühren köcheln lassen. In die Form füllen, 1,5 cm dick ausstreichen. Auskühlen lassen, in den Kühlschrank stellen. In dicke Stäbchen schneiden, im Hartweizengrieß rollen. Stäbchen in 170 °C heißem Öl frittieren, salzen und mit der Mango-Mayonnaise sofort servieren. Für die Mango-Mayonnaise die Mango fein pürieren, mit Mayonnaise, Joghurt und Gewürzen glatt rühren. Mit Salz abschmecken.

(c) Lukas Lienhar/AT Verlag/www.at-verlag.ch
Auf Tanja Grandits’ Kochbücher kann man sich verlassen. Diesmal liefert sie einfache, aber stets ungewöhnliche Rezepte. Etwa Ricotta-Orangen-Beignets oder Rucola-Tempura mit Kaffeesalz. „Tanjas Kochbuch", AT Verlag, 35 Euro.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rezept: Kichererbsen-Pommes mit Mango-Mayonnaise

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.