Pikanter Käsekuchen mit Chili

Für 4 Portionen.

(c) Melina Kutelas

Für 4 Portionen.

  • 200 g Salzstangen
  • 100 g Butter
  • 1 roter Paprika, 1 gelber Paprika
  • 1 Chilischote
  • 2 EL Mehl
  • 170 g reifer Bergkäse
  • 4 Eier
  • 250 g Topfen (20 % Fett)
  • 300 g Frischkäse
  • Bergkräuter (z. B. Bergminze)

(c) Pichler

Für den Boden Salzstangen in einem Geschirrtuch zu Bröseln klopfen oder reiben. Butter schmelzen, mit den Bröseln zu einer sandigen Masse verrühren. Eine hohe Springform (ca. 20 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, Bodenmasse da­rauf verteilen, kalt stellen. Paprika und Chili von Kernen befreien, ­würfeln, in Mehl wälzen. Bergkäse reiben. In einer großen Schüssel Eier aufschlagen, mit der Gabel verrühren. Mit Topfen, Frischkäse und Bergkäse vermengen, Paprika- und Chiliwürfel beigeben. Masse in die Springform gießen, im vorgeheizten Backofen bei 160 °C eine Stunde backen. Auskühlen lassen, mit Bergkräutern belegen.

Irgendwann muss er doch beginnen, der Sommer. Und dann zücken wir dieses hübsche Buch, mit Rezepten wie Forellentarte mit Zucchini, Birnen im Polentakuchen oder Liachtbratl. Alexandra Palla: „Meine Sommerfrische-Küche", Pichler, 208 Seiten, 29 Euro.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Pikanter Käsekuchen mit Chili

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.