BBQ Sauce mit Kräuterbitter

Videoanleitung Eine BBQ-Sauce aus Speck, Chili und einem Digestif.

Fred Zehetner ist schwer zu beschreiben und schon gar nicht einzuordnen – ein unkonventioneller Mensch, der mit seiner Frau Daniela außerhalb von Laa an der Thaya Rinder nach den Richtlinien von Demeter züchtet. Sein Fleisch ist einzigartig und er versteht es auch, damit umzugehen. Wie zum Beispiel das Flank Steak, das wir in Wellen (jawohl) auf den Grill legen. Ich darf das Beiwerk beitragen: Underberg gibt es bei uns normalerweise immer nach dem Essen. Diesmal gibt es ihn dazu, und zwar im wahrsten Sinn: In einer BBQ-Sauce aus Speck und Chili schickt er das Ganze eine unvergleichliche Richtung.

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel, halbiert
  • 50 g Speckwürfel
  • 20 g Rapsöl zum Anbraten
  • 50 g Honig
  • 40 ml Underberg
  • 250 g Bio-Tomatenketchup
  • 1 kleine rote Chilischote
  • ½ TL Salz
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver

Zubereitung

Die Zwiebel fein schneiden und zusammen mit den Speckwürfeln in etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Honig und Kräuterlikör zugeben und etwas köcheln lassen.

Die Chilischote klein schneiden und zusammen mit dem Ketchup und dem geräucherten Paprikapulver in die Pfanne geben, alles kurz aufkochen lassen und mit Salz abschmecken.

Wer die Sauce feiner möchte, püriert sie jetzt noch, dann abkühlen lassen und zu Gegrilltem servieren.

Zeit

15 Minuten

 

Zur Person

Faktbox (f7af6cdb)Martina Hohenlohe ist Chefredakteurin des Gault & Millau Österreich. Seit Mai 2005 gibt sie den Restaurantguide gemeinsam mit ihrem Mann, Karl Hohenlohe, heraus. Ihre Liebe zum Kochen lebt Martina Hohenlohe unter anderen über ihren "wunderbaren Kochsalon" aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      BBQ Sauce mit Kräuterbitter

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.