Im Keller: Gabaxo Rioja 2015

Legionäre.

(c) Beigestellt

Gabaxo nennen die Spanier französische Gastarbeiter. Auch Olivier Riviere wird so genannt. Und der junge Gabaxo aus Cognac machte daraus gleich einen Wein. Riviere hat sich nämlich im Rioja angesiedelt, in Logrono. Genau: Der alte Fußballbub in mir wird da natürlich gleich ehrfürchtig und ergriffen. CD Logrones, dort ballesterte vor einem Vierteljahrhundert ein gewisser Toni Polster ziemlich erfolgreich herum. Immerhin brachte es der Gabaxo aus Favoriten in der Hauptstadt des Rioja auf 14 Tore. Der Gabaxo 2015 bringt es auf 14 Volumsprozent und ist genauso frisch und elegant wie Toni einst im Strafraum. Winzer Riviere gelingt eine Kombination aus französischer Raffinesse und spanischem Temperament. Er hielt in der ganzen Region Ausschau nach guten Lagen. 2006 kaufte er erstmals Trauben und schuf so seinen eigenen Weinstil. Mittlerweile hat er dort und da ein paar Hektar gekauft oder gepachtet und macht daraus seine Legionärsweine. Der Gabaxo 2015 besteht hauptsächlich aus Grenache und Tempranillo und war neun Monate in großen Eichenfässern. Ein Volltreffer für jede Grillparty.

Olivier Riviere, Gabaxo Rioja 2015, kostet 15,70 Euro bei www.wagners-weinshop.com

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Im Keller: Gabaxo Rioja 2015

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.