„Ich kenne genug Männer, die Sex verweigern “

Am Valentinstag wird die Liebe gefeiert. Aber wie steht es heutzutage um Beziehungen? Was macht Tinder mit uns, und lassen sich Beziehungen nach der Affäre retten? Auf Besuch beim Paartherapeuten.

Doris Jeloucan ist Paartherapeutin in Graz. Sie hilft Paaren und Singles in der Krise. Bindungsängste, sagt sie, seien auf dem Vormarsch.
Doris Jeloucan ist Paartherapeutin in Graz. Sie hilft Paaren und Singles in der Krise. Bindungsängste, sagt sie, seien auf dem Vormarsch.
Doris Jeloucan ist Paartherapeutin in Graz. Sie hilft Paaren und Singles in der Krise. Bindungsängste, sagt sie, seien auf dem Vormarsch. – (c) © Helmut Lunghammer (Helmut Lunghammer)

Mit welchen Problemen kommen Paare am häufigsten zu Ihnen?

Doris Jeloucan:
Sie fühlen sich vom Partner unverstanden. Meistens sind es die Frauen, die kritisieren und fordern, woraufhin die Männer zur Schildkröte werden und sich zurückziehen. Nur verstehen sie nicht, dass Frauen das machen, damit sie die Beziehung zusammenhalten, während Männer Dinge mit sich ausmachen, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen. So entstehen Machtkämpfe.

Wie äußert sich das?

Unterschiedlich. Es sind nicht immer Gemeinheiten, die man sich an den Kopf wirft. Manche werden ganz still und ziehen sich zurück, manche gehen fremd. Frauen gehen oft auch in die Esoterik, Männer konzentrieren sich auf die Karriere. Man nimmt Auswege.

Wie löst man sie wieder?

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.02.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen