Marilyn Monroes Bademantel kommt unter den Hammer

Auch andere Andenken an die Film-Ikone werden demnächst versteigert. Dazu noch Besitztümer weiterer Stars. Die Schätzpreise haben es in sich.

Marilyn Monroes Bademantel soll um über 30.000 Euro verkauft werden
Marilyn Monroes Bademantel soll um über 30.000 Euro verkauft werden
Marilyn Monroes Bademantel soll um über 30.000 Euro verkauft werden – (c) Getty Images (Baron)

Zahlreiche Andenken an die Hollywood-Ikone Marilyn Monroe (1926-1962) sollen versteigert werden. Dies gab das Auktionshaus Julien's Auctions in Los Angeles am Dienstag (Ortszeit) bekannt. Ein mit Strass besetzter Bademantel, den Monroe 1953 in der Hit-Komödie "Wie angelt man sich einen Millionär?" trug, könnte bis zu 40.000 Dollar einbringen.

Ein Kostüm von Monroe aus dem Western "A Ticket to Tomahawk" (1950) wird auf bis zu 60.000 Dollar geschätzt. Es kommen auch Schmuckstücke, Fotos und Drehbücher der Schauspielerin zur Versteigerung.

Neben Monroe-Andenken können bei der geplanten "Legends"-Auktion am 13. und 14. Juni in Beverly Hills auch Besitztümer anderer Stars ersteigert werden, darunter ein historisches Fahrrad (um 1890) aus der Sammlung des Schauspielers Steve McQueen (1930-1980) und ein eleganter Anzug, den Daniel Craig (51) als James Bond in dem Film "Spectre" (2015) trug. Angeboten werden auch seltene Fotos von den Dreharbeiten des Filmklassikers "Vom Winde verweht" (1939) bis hin zu silberfarbenen Wolverine-Klauen, die Hugh Jackman (50) in dem Film "X-Men: Der letzte Widerstand" (2006) trug.

(APA/red.)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Marilyn Monroes Bademantel kommt unter den Hammer

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.