Von der Krankenschwester zur Sennerin

Die bayrische Krankenpflegerin Martina Fischer hat das Leben auf der Alm für sich entdeckt und verbringt seit acht Jahren jeden Sommer allein als Sennerin auf einer Alm. In ihrem Buch „Auf der Alm und im Tal“ gibt sie Einblicke.

Martina Fischer verbringt seit acht Jahren jeden Sommer als Sennerin auf der Alm.
Martina Fischer verbringt seit acht Jahren jeden Sommer als Sennerin auf der Alm.
Martina Fischer verbringt seit acht Jahren jeden Sommer als Sennerin auf der Alm. – (c) Frank Bauer

Es ist einer jener Berufe, der wohl am meisten verklärt wird. Die Sennerin, die sich im Sommer auf der Alm um das liebe Vieh kümmert, Wanderer bewirtet und einen besonderen Zugang zur Natur hat. Speziell in den alten Heimatfilmen durfte sie die Naturverbundenheit und Sehnsucht nach den Bergen verkörpern. Dann war es eine Zeit lang eher still um sie. Doch langsam fällt auf, dass sich immer mehr Menschen für diesen Beruf interessieren. Frauen, aber auch Männer, die teilweise gar nichts mit der Almwirtschaft oder einer Landwirtschaft zu tun haben, zieht es plötzlich auf die Berge, um zumindest für einen Sommer viel einfacher und mit der Natur zu leben.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.07.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen