Hüllenlos

Die gewagtesten Kleider der Stars

Wie man als vietnamesisches Model in Cannes auffällt, zeigt Ncog Trinh: Mit wenig Textil - und einer noch delikateren Kehrseite.

Das Problem: Wie als Model aus Vietnam bei den Filmfestspielen von Cannes zwischen Hollywoodstars wie Julianne Moore und Supermodels wie Bella Hadid auffallen? Die Lösung: Möglichst wenig Stoff und am besten noch transparent. Dass dachte sich wohl Ncog Trinh, als sie mit kaum (blickdichtem) Textil am Körper zur Premiere von „A Hidden Life“ (ein Terrence Malick-Film über den Gewissenskampf des österreichischen Wehrdienstverweigerers Franz Jägerstätter) über den roten Teppich flanierte. Über diesen Anblick staunte nicht nur den Mann im Hintergrund (mit Schirm).

(c) REUTERS (Jean-Paul Pelissier)

Vor allem ihr Hinterteil war nur spärlich bedeckt. Die Poren am Rücken und an den Beinen durften die Luft der französischen Riviera gleich pur genießen. Für den freizügigen Look zeichnet sich übrigens der vietnamesische Designer Do Long verantwortlich.

(c) Getty Images (Andreas Rentz)

Ganz viel wohl gepflegte Haut offenbarte Kim Kardashian bei den Hollywood Beauty Awards in Los Angeles. Vor allem der Brustbereich konnte in diesem gewagten Vintage-Kleid von Thierry Mugler (Jahrgang 1998) glänzen.

(c) imago/MediaPunch (Faye Sadou)

Schauspielerin Rania Youssef trug zu dem Internationalen Filmfestival in Kairo ein teilweise transparentes Spitzenkleid. Dafür wurde sie von zwei Anwälten angezeigt. Der Grund: "Anstiftung zur Ausschweifungen".

(c) APA/AFP/OMAR ZOHEIRY (OMAR ZOHEIRY)

Im Jänner 2019 muss sich die Schauspielerin, die sich mittlerweile auf Twitter entschuldigte, verantworten. Im Falle einer Verurteilung drohen bis zu fünf Jahre Haft.

(c) APA/AFP/SUHAIL SALEH (SUHAIL SALEH)

Nachdem sich Jennifer Lopez fast 30 Jahre lang ihr berühmtes Hinterteil abgearbeitet hat, ist sie auch mit unglaublichen 49 Jahren nicht unwillig, eben dieses zu zeigen. Jennifer Lopez in Valentino Haute Couture. Körper und Cape wurden für "Instyle" fotografiert.

Instagram (maisonvalentino)

Modemut bewies Model Kendall Jenner im Zuge der New York Fashion Week. Zu einem Dinner des französischen Labels Longchamp erschien sie in einer gewagten, transparenten Robe, die nicht mehr viel der Fantasie überließ.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (Favier/E-PRESSPHOTO.COM)

Dass die 22-Jährige zwar auf eine hoch geschnittene Hose setze, aber auf einen BH verzichtete, war unschwer zu erkennen.

(c) imago/E-PRESS PHOTO.com (Favier/E-PRESSPHOTO.COM)

Bei den BET-Awards 2018, dem Preis für afro-amerikanische Künstler, stach eine Dame besonders ins Auge.

Reality-TV-Star Alexis Sky inszenierte sich auf dem roten Teppich in Los Angeles gewagt und nahezu hüllenlos.

(c) imago/MediaPunch (Damairs Carter)

Mit ihren Reizen geizte auch Blac Chyna nicht.

(c) APA/AFP/LISA O´CONNOR (LISA O´CONNOR)

Leicht bekleidet den Stars die Show stehlen. Diese Idee hatte wohl auch die schwedische Moderatorin Fancy Alexandersson. Sie überließ in ihrem transparenten Kleid bei der amfAR-Gala im Zuge der Filmfestpiele in Cannes nicht viel der Fantasie. 

(c) APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI (ALBERTO PIZZOLI)

Die albanische Sängerin Bleona Qereti hatte wohl die gleiche Idee und keine Scheu, ihre Brüste zu zeigen.

(c) APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI (ALBERTO PIZZOLI)

Zu unfreiwilligen Einblicken kam es fast bei Model Hailey Clauson durch ihren hohen Beinschlitz.

(c) imago/PA Images (Doug Peters)

Die Frage, ob die britische Schauspielerin Nathalie Emmanuel Unterwäsche trug, erübrigt sich wohl auch.

(c) REUTERS (STEPHANE MAHE)

Neben den Goldjungs' waren sie die Highlights der Oscar-Verleihung 2018: Die Kleider der Stars. Weiß, Metallic und viel Farbe war auf dem roten Teppich zu sehen. Manche Dame entschied sich auch für Hauttöne.

Taraji P. Henson zeigte ordentlich Bein in einer schwarzen Tüllkreation von Vera Wang.

(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Frazer Harr (Frazer Harrison)

Schauspieler Ansel Elgort kam mit seiner Freundin Violetta Komyshan zur Oscar-Verleihung. Den Durchblick hatte sie (und alle anderen) in ihrem schwarzen, schulterfreien Kleid.

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Nicht nur Durch-, auch Einblicke gab es am roten Teppich. Schauspielerin Blanco Blanco konnte sich wohl nicht entscheiden: Bein oder Brust?

(c) REUTERS (Carlo Allegri)

Weniger züchtig hinsichtlich der Kleiderwahl ging es traditionell auf den After-Show-Partys der Oscars zu.

Dieses Glitzerfäden-Kleid lässt keinen Platz für Fantasien: Zur Vanity-Fair-Party erschien die albanische Sängerin Bleona Qereti in einem Hauch von Nichts - und einem Paar glitzernder Nippelpickerln.

(c) imago/ZUMA Press (Birdie Thompson)

Auf Transparenz setzte auch das schwedische Model Elsa Hosk, wenn auch etwas subtiler.

(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Dia Dipasup (Dia Dipasupil)

Brust raus, Bauchnabel rein: Ein XXL-Dekolleté präsentierte Schauspielerin Lea Michele den Fotografen bei Elton Johns Fest.

(c) APA/AFP/TARA ZIEMBA (TARA ZIEMBA)

Recht sparsam mit Stoff: Alessandra Ambrosios reizvolle Rückenansicht bei der Vanity Fair Oscar-Party.

(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Dia Dipasup (Dia Dipasupil)

Michael Jacksons Tochter Paris kam in ein paar Streifen von Atelier Versace, das Gros des Outfits bestand aus körpereigenem Material.

(c) REUTERS (Danny Moloshok)

Apropos Haut. Diese Kriegerin (Model Karolina Kurkova) nahm ebenfalls am Party-Marathon im Wallis Annenberg Center for the Performing Arts teil.

(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Dia Dipasup (Dia Dipasupil)

Kendall Jenner ganz klassisch proportioniert - zumindest was den üblichen Familien-Dresscode angeht.

(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Dia Dipasup (Dia Dipasupil)

Bei den 71. Bafta-Awards in London zeigten sich die meisten Stars aus Solidarität mit der Time's Up-Bewegung ganz in Schwarz. Manche Damen kombinierten viel Haut zum dunklen Stoff. Wie die britische Schauspielerin Sophie Cookson.

(c) APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS (DANIEL LEAL-OLIVAS)

Kollegin Anna Taylor setzte dem Schwarz-Transparent-Look die Krone auf.

(c) APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS (DANIEL LEAL-OLIVAS)

Immer wieder sorgen die freizügigen Kleider der Promidamen auch für Diskussionen. Zuletzt im Fokus: Jennifer Lawrence.

Ihre Outfitwahl zur Premiere von "Red Sparrow" hat die Schauspielerin auf Facebook verteidigt.

Journalisten und User sahen Lawrence diskriminert. Sie müsse bei Eiseskälte in dem dünnen Kleid frieren, während die Männer um sie herum Mäntel und Schals tragen können.

(c) imago/i Images (Stephen Lock / i-Images)

"Ich liebe Mode, und es war meine Entscheidung", schrieb Lawrence daraufhin. Sie habe nur fünf Minuten draußen gestanden und hätte sich - falls nötig - mit dem Kleid auch in den Schnee gestellt. "Glaubt ihr, ich verdecke dieses großartige Kleid mit einem Mantel und einem Schal?" Sie entscheide immer selbst, was sie anziehe. "Und wenn ich frieren will, ist das auch meine Wahl!"

(c) imago/PA Images (Doug Peters)

Freizügige Auftritte sind nicht antifeministisch oder gegen die Gleichberechtigung. Vielmehr geht es darum, dass Frauen alles tragen können, was sie möchten.

Einen gewagten Auftritt legte Lena Meyer-Landruth bei der Berlinale hin. Zur “3 Days in Quiberon”-Premiere erschien sie in einer beerenfarbenen Robe von Michael Sonntag Atelier mit Wasserfall-Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Das Dekolleté betonte die Sängerin mit einer extralangen Silberkette mit korallenblauem Anhänger.

(c) imago/APress (imago stock&people)

Auch Toni Garrn war Gast auf der Berlinale. Das Topmodel entschied sich für eine eng anliegende, weiße Kreation von Boss mit gewagtem Beinschlitz, seitlichen Cut-Outs und einem tiefen Rückenausschnitt.

(c) APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ (TOBIAS SCHWARZ)

Ein Hauch von zartem Nichts – so könnte man Heidi Klums Outfitwahl für die Grammys 2018 beschreiben. Unter ihrem schwarzen Spitzenkleid trug die 44-Jährige gut sichtlich Dessous in Schwarz.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS

Ob Coco Austin, der Ehefrau von Rapper Ice-T, kurz vor der Preisverleihung der Stoff ausging? Ihr Sicherheitsnadel-Kleid von Versace sieht ganz danach aus.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Das hochgeschlossene Kleid von RnB-Star Ashanti ist nur auf den ersten Blick züchtig. Das Blitzlichtgewitter offenbart mehr, als der Sängerin eigentlich lieb sein kann....

 

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Shay Mitchell ganz multifunktional in Dundas: Unterhose, Body, Tischtuch und Vorhang in einem Outfit.

Imago

Halle Berry zeigt uns bei den NAACP Image Awards, dass ihr Waxer sein Geld wert ist. Aber warum...?

 

Reuters

Bei den diesjährigen Golden Globes ging es stilistisch eher dunkel zur Sache. Der Grund: Die Film-Stars drückten ihre Solidarität mit den Opfern sexuellen Missbrauchs aus der Filmbranche und der #metoo-Bewegung in schwarzer Robe aus. Alle?

Einen farblichen Ausrutscher erlaubte sich Schauspielerin Blanco Blanco: Sie erschien in der Kombination Rot-Haut. Hier scheint der Name wohl Programm.

(c) REUTERS (MARIO ANZUONI)

Dass Schwarz auch reizvoll sein kann, beweisen diese Damen: Halle Berry (spitzenmäßig im kurzen Zuhair-Murad-Dress)...

(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Earl Gibson (Earl Gibson III)

... Kate Hudson (in Valentino) und ...

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

... Catherine Zeta-Jones (in Zuhair Murad).

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Ein Rückblick zeigt: Weniger war am roten Teppich schon immer mehr.

Zendayas Miederkleid bei den British Fashion Awards 2017 für "My Little Pony"-Enthusiasten.

Imago

Was ist es? Amber Stevens in La Perla. Die Expansion zu Kleidern, die man auch außerhalb des Boudoirs trägt, hat der italienische Lingerie-Riese noch immer nicht komplett verinnerlicht.  

Reuters

Man muss gar nicht so weit nach Hollywood spähen. Die 24-jährige Victoria Swarovski zeigte sich bei den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der UFA in einem transparenten Kleid von Mark Bumgarner.

Imago

Unter dem Kleid kam ein sehr kleines Accessoire zur Geltung.

Imago

Eugenie Niarchos, die Enkelin des verstorbenen griechischen Reeders Stavros Niarchos, kam in eleganter Begleitung und mit viel Durchblick zur deutschen Adelshochzeit des Jahres.

Imago

Als sich Welfenprinz Ernst August und Ekaterina von (und in) Hannover das Ja-Wort gaben, fiel die betuchte Schmuckdesignerin mit ihrem dünnen Beinkleid auf.

Imago

Zurück zu den Auslands-Stars. Das Model Shanina Shaik präsentierte sich bei der amfAR-Gala in einem besonders kleinen Outfit: viel Schleppe, wenig Kleid. Nicht ihr erster nackter Auftritt.

Reuters (Stephane Mahe)

Kollegin Bella Hadid zog gleichenorts mit, keine Frage.

Reuters (Stephane Mahe)

Georgia Fowler musste ihre Bewegungen wohl auch ziemlich gut koordinieren.

Reuters (Stephane Mahe)

Auch Lady Victoria Hervey ist für ihre freizügigen Auftritte auf dem roten Teppich bekannt. Zu einer Gala in London erschien sie im Transparent-Kleid inklusive Abklebern für die Brustwarzen.

imago/Matrix (imago stock&people)

Mehr ist mehr dachte sich wohl Nicole Scherzinger bei den Fashion Awards. Sie trug einen Einteiler von Julien MacDonald, der die Frage nach Unterwäsche erübrigte.

Imago/APress

Sehr gewagt, zumindest einseitig, gefiel sich Bella Thorne bei den Critics' Choice Awards.

APA/AFP (MARK RALSTON (MARK RALSTON)

Model und Moderatorin Chrissy Teigen hat bei den American Music Awards zwar keinen Preis gewonnen, der Beinschlitz ihres Kleides von Yousef Akbar war jedoch preisverdächtig.

REUTERS (DANNY MOLOSHOK)

Die Ehefrau von Musiker John Legend gab dabei wohl unfreiwillig sehr intime Einblicke. Die Frage, ob das Model darunter Unterwäsche trägt, kann jedenfalls mit nein beantwortet werden.

(REUTERS (DANNY MOLOSHOK)

Das schien dann selbst der 30-Jährigen zu viel des Guten gewesen zu sein. Mit so einer Panne auf dem roten Teppich scheint sie nicht gerechnet zu haben.

APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Kim Kardashian saß bei der Paris Fashion Week zwar nur in der ersten Reihe, den neuesten Kollektionen stahl sie aber die Show. So etwa mit diesem Spitzen-Ensemble, das auch zwischen den Beinen nur die nötigsten Stellen verdeckt.

Imago/Starface (imago stock&people)