Lagerfeld ehrt Coco Chanel mit Stummfilm

Karl Lagerfeld macht jetzt auch Filme. Sein Erstlingswerk: ein glamouröser Stummfilm über die Anfänge von Coco Chanel.

Heute Abend ist es soweit. Karl Lagerfeld sitzt nun auch am Regie Stuhl. Nach Arbeiten in so ziemlich allen künstlerischen Disziplinen ist das auch nicht weiter verwunderlich. Im Rahmen von Chanel´s Paris-Moskau Pre-Fall Prêt-á-Porter Kollektion zeigt Monsieur Lagerfeld seinen ersten Stummfilm im Le Ranelagh. „ Die Menschheit ist längst wieder bereit für Stummfilme, wenn man bedenkt wie viele Stunden vor dem Internet verbracht werden“, ist sich Karl Lagerfeld sicher. Er habe Stummfilme auf jeden Fall immer geliebt.

Der 10 Minütige Big Budget Streifen, lässt den Glanz des angehenden 20 Jahrhunderts wieder aufleben, und zeigt die Anfänge von Gabrielle Chanel, die genau zu dieser Zeit als Coco zu einer der berühmtesten Modeschöpferinnen der Welt wurde.

Nach Jahren im Waisenhaus, Näherin in der Provinz und einer nicht ganz erfolgreichen Karriere als Chansonier will sie es in der Mode versuchen. Mit Hilfe von wohlhabenden Geliebten wie Etienne Balsan oder Boy Capel gelingt ihr dieses Vorhaben. So beginnt sie 1910 erfolgreich Hüte zu machen um im Jahr darauf das nach ihr benannte Modehaus in Paris zu gründen. Was danach kommt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Der zweite Teil des Filmes ist um 1923 angesiedelt, als Chanel bereits eine anerkannte und etablierte Designerin ist. Stets charmant mit der Gabe ausgestattet besonders vermögende Männer um den Finger zu wickeln.

„Es ist ein lustiger Film geworden- sehr unprätentiös“, findet Regisseur Lagerfeld. Gecastet musste nicht lange werden, da Lagerfeld gleich seine gesamte Entourage für den Stummfilm verpflichtete. So spielt neben seinem Lieblingsmännermodel Brad Koenig auch sein Privatsekretär Sébastien Jondeau mit. Coco wird durch Model Edita Vilkeviciute dargestellt. Jede Szene befand sich bereits im Kopf von Lagerfeld, so brauchte man nur zwei Tage um den Film im Kasten zu haben.

Der Film: eine kleine Besonderheit, in einem Jahr, indem mehrere Leute die Idee hatten einen Film über Coco Chanel zu machen.

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Lagerfeld ehrt Coco Chanel mit Stummfilm

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.