Durchsichtig: So trägt man Transparenz

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Totale Transparenz ist eine der Haupttrends des Sommers. Mäntel, Kleider und Röcke lassen wenig Raum für Fantasie, doch wie tragbar ist der durchsichtige Trend?

Bei Chanel muss man sich wohl eher um Schweißfüße Gedanken machen.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Anders sieht das bei Burberry aus. Auf dem Catwalk gaben sich die Models nicht ganz so bedeckt. Im Alltag empfiehlt es sich in Unterwäsche zu investieren, die maximale Abdeckung verspricht.

(c) KIM WESTON ARNOLD
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

So hält man es auch bei Dolce & Gabbana. Auf Spitzenunterwäsche und ausgefallene Lingerie sollte man dabei lieber verzichten.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Eine weitere Möglichkeit: die transparenten Stücke unter weniger aufschlussreicher Kleidung zu tragen. So macht es etwa Emporio Armani mit Blazer zum durchsichtigen Oberteil.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sommerlich geht es bei Dior zu: Hier trägt man zur transparenten Bluse eine Art Bikini-Oberteil im maritimen Streifenlook.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Durchsichtig im Lagenlook: Bei Miu Miu ist nahezu alles bedeckt.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer den durchsichtigen Trend tragen möchte, der muss auch die richtige Einstellung mitbringen. Auffallen und im Mittelpunkt stehen sollte man mögen, sonst ist etwa das Kleid von Jil Sander nicht die richtige Wahl.

 

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer sich erst an den transparenten Look herantasten möchte, der kann das mit Outfits machen, die nur teilweise transparent sind, wie etwa das Oberteil von Akris.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zu durchsichtigen Röcken empfehlen sich lange Oversized-Oberteile.

Laufsteg-Look von Emporio Armani.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer mitunter tiefe Einblicke preisgeben will, sollte bei dem restlichen Outfit auf Schlichtes setzten, sonst wirkt es schnell zu aufgesetzt.

Laufsteg-Look von Alberta Ferretti.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Kleid von Giambattista Valli lässt sich so wohl nur auf dem Catwalk tragen.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Unterwäsche ist bei diesem Look von Alberta Ferretti ebenso wichtig wie das Kleid.

Kommentar zu Artikel:

So trägt man Transparenz

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.