Red Carpet

Die Tops und Flops der Emmys

Rosa Wolken, schwarze Schwäne, vegane Stoffe. Wir haben die Highlights am Red Carpet der 70. Verleihung der Emmys in Los Angeles gesammelt.

In der Nacht auf den 18. September wurden die Emmy-Fernsehpreise zum 70. Mal verliehen. Und der Award für das meiste (motorische) Geschick am Red Carpet ging an Tracee Ellis Ross aus "Black-ish" in einer Wolke von Valentino Haute Couture.

Reuters (Kyle Grillot)

Ein Star, dessen Strahlen seit Jahren den Emmy-Abend dominiert: Daenerys aus dem Hause Targaryen, die Erste ihres Namens, Königin der Drachenbucht, Königin der Andalen, der Ersten Menschen und der Rhoynar, Regentin der sieben Königslande, Beschützerin des Reiches Mutter der Drachen, Sprengerin der Ketten, Khaleesi und Herrscherin des großen Grasmeeres Khaleesi und Herrscherin des Dothrakischen Meeres oder kurz: Emilia Clarke. Sie kam in Dior zur Verleihung.

Reuters (Kyle Grillot)

Gar nicht strange - einen der stimmigsten Auftritte lieferte die 14-jährige Spanierin Millie Bobby Brown in Calvin Klein by Appointment.

Reuters (Kyle Grillot)

Kalter Krieg am roten Teppich. Den ungewöhnlichsten Federbesatz gab es an Keri Russell in Zuhair Murad Haute Couture zu sehen.

Reuters (Kyle Grillot)

"Stranger Things"-Star Sadie Sink lieferte mit ihren 16 Jahren ein Highlight. Sie entschied sich für ein Kleid ihrer Schauspielkollegin Rooney Mara. Mit ihrem Label Hiraeth bringt die Schauspielerin hochwertige Stücke aus veganem Leder und tierfreier Seide heraus.

Reuters (Kyle Grillot)

Sarah Paulson umkreiste in einem brandneuen Kleid von Oscar de la Renta einen Schwanensee. Sie war nicht allein unterwegs.

Reuters (Kyle Grillot)

Penelope Cruz in einem weißen Federkleid von Chanel Haute Couture.

Reuters (Kyle Grillot)

Ein bisschen zu viel Disko-Glamour lieferte Scarlett Johansson in Balmain.

Reuters (Kyle Grillot)

Den sanftesten Rosaton präsentierte die britische Schauspielerin Thandie Newton in Brandon Maxwell.

Reuters (Kyle Grillot)

Ganze zwei Stunden soll Gwendoline Christie geweint haben, nachdem sie die Ritterrüstung ihrer "GoT"-Figur Brienne zum letzten Mal abgenommen hatte. Im Microsoft Theater in Los Angeles strahlte sie wie eine griechische Göttin.

Reuters (Kyle Grillot)

Eine kecke Schulter gab es bei Rachel Brosnahan in Oscar de la Renta zu sehen.

 

Reuters (Kyle Grillot)

Dakota Fanning und Dior - ein wunderbares Team. 

Reuters (Kyle Grillot)

Zum Schulball in Delpozo, für "The Handmaid's Tale"-Star Alexis Bledel gab es heuer leider Punkteabzug.

Reuters (Kyle Grillot)

Angela Sarafyan in Christian Siriano, nach ihrem Fototermin war der Boden wieder sauber.

Reuters (Kyle Grillot)

Ellie Kemper schlug sich heuer ganz wacker in einer Robe von J. Mendel.

Reuters (Kyle Grillot)

Bauch einziehen und nicht zu schnell bewegen - Kristen Bell in einem schwierigen Schlauch von Solace London.

Reuters (Kyle Grillot)

Heidi Klum triumphierte in Zac Posen. Ihr junger Freund Tom Kaulitz hielt sich im Hintergrund.

Reuters (Kyle Grillot)

Bis auf den dicken Gürtel wäre bei Tina Fey eigentlich alles ganz gut gelaufen. Und ein seltener Beweis: Elie Saab passt doch nicht jedem.

Reuters (Kyle Grillot)

So viel Humor brachte sonst keiner mit zu den Emmys. Tiffany Haddish in einem Zirkuszelt von Prabal Gurung.

Reuters (Kyle Grillot)

Jessica Biel übertraf sich in Ralph & Russo selbst, vielleicht ihre bisher beste Leistung am Red Carpet. 

Reuters (Kyle Grillot)

Wenig Applaus bekam Poppy Delevingne für diesen Giganten von Giambattista Valli Haute Couture.

Reuters (Kyle Grillot)

Natasha Lyonne in körperumspannender Spitze.

Reuters (Kyle Grillot)

Sie werden so schnell erwachsen. Die 19-jährige Joey King in einem Traumkleid von Zac Posen.

Reuters (Kyle Grillot)

Chrissy Teigen zeigte ihr hübsches Knie. Was man nicht sieht, am Morgen davor stürzte sie über eine Stiege und verletzte sich an eben diesem. Nur die Harten kommen in den Garten.

 

Reuters (Kyle Grillot)

Wrestling-Champ Alison Brie setzte ihren schlanken Körper in Miu Miu in Szene.

Reuters (Kyle Grillot)

Die Kleider-Hosen-Mischung ist wahrscheinlich eine schwierigsten Disziplinen in Hollywood. Issa Rae konnte es in einem Entwurf von Vera Wang ganz gut meistern.

Reuters (Kyle Grillot)

Her Royal Highness Claire Foy in Calvin Klein by Appointment.

imago/Runway Manhattan

Hätten Sie sie erkannt. Das ist Vanessa Kirby (in Tom Ford) alias Princess Margaret aus "The Crown". Mit dieser frappanten Verwandlung schließen wir das Jahr 2018 ab und erinnern uns an 2017.

 

Reuters (Kyle Grillot)

Rückblick

Den dekorativsten Auftritt der Emmys 2017 lieferte wahrscheinlich "Big Little Lies"-Star Nicole Kidman in einer Marilyn-Robe von Calvin Klein by Appointment.

(c) REUTERS (Lucy Nicholson)

Serienkollegin Reese Witherspoon stand mit ihrem schimmernden Stella McCartney-Kurzkostüm und dem dramatischen Ohrschmuck doch ein wenig in Kidmans Schatten.

(c) REUTERS (Lucy Nicholson)

Das zweite Highlight war sicher dieser Anblick. Die damals 79-jährige Ikone Jane Fonda in Brandon Maxwell. Während ihre unglaubliche Figur perfekt im passenden Kostüm steckte, suchte der Pony nach jüngeren Tagen.

(c) REUTERS (Mike Blake)

Nervenkitzel am Teppich. Amanda Crew wirkte in Michael Cinco beim richtigen Lichteinfall ein bisschen unbekleidet.

Imago

Einen durchsichtigen und doch glamourösen Auftritt legte Gina Rodriguez in Naeem Khan hin.

(c) REUTERS (Mike Blake)

Heidi Klum zeigte bei den Emmys, was ihr damals frisch gebackener Exfreund Vito Schnabel in Zukunft vermissen wird. Punkteabzug erhielt sie für die Mengen an Schmuck, die sich auf ihr stapelten.

(c) REUTERS (Mike Blake)

Ein ungewöhnlich schöner Regenbogen rahmte Tessa Thompson in Rosie Assoulin ein.

(c) REUTERS (Mike Blake)

Zu viel Modemut hatte Tracee Ellis Ross in Chanel Couture.

(c) REUTERS (Mike Blake)

Anzüge sieht man doch viel zu selten am Red Carpet. Evan Rachel Wood in Moschino.

Reuters

Mit diesem Glitzerturm von Carolina Herrera traf Sarah Paulson 2017 nur wenige Geschmäcker.

Reuters

2016

Top der Saison: "Game of Thrones"-Darstellerin Emilia Clarke konnte 2016 auf dem Teppich in einem Kleid von Atelier Versace überzeugen.

(c) APA/AFP/GETTY IMAGES/Frederick M (Frederick M. Brown)

Flop der Saison: Anna Chlumsky hätte auf das Kleid von Christian Siriano besser verzichtet.

Reuters

Sarah Paulson nahm ihren Emmy als beste Hauptdarstellerin Miniserie oder Fernsehfilm in einem grünen Paillettenkleid von Prada entgegen.

APA/AFP/GETTY IMAGES (Matt Winkelmeyer)

Amy Poehler wirkte in dem Kleid von Pamella Roland etwas verstaubt.

APA/AFP/GETTY IMAGES (Alberto E. Rodriguez)

Aufregend inszenierte Kerry Washington ihren Babybauch in einem Einteiler mit Schleppe von Brandon Maxwell.

(c) APA/AFP (ROBYN BECK)

Etwas weniger Asymmetrie hätte Heidi Klum in Michael Kors Collection gut getan.

APA/AFP/GETTY IMAGES (Frazer Harrison)

Kirsten Dunst legte im schwarzen Givenchy-Kleid einen eleganten Auftritt hin.

PA/AFP/GETTY IMAGES (Alberto E. Rodriguez)

Eine nicht ganz so schöne Sihouette zauberte das Kleid von Ski-Ass Lindsey Vonn.

(c) APA/AFP/GETTY IMAGES (Alberto E. Rodriguez)

2015

Und wir springen wieder ein Jahr zurück. "Game of Thrones"-Star Lena Headey zeigte sich bei den 67. Emmy Awards in Los Angeles in einem Kleid von Zuhair Murad Couture von ihrer schönsten Seite. Das gelang nicht allen Stars des Abends.

 

 

 

(c) APA/EPA/PAUL BUCK (PAUL BUCK)

TV-Kollegin Sophie Turner sah in einem Jumpsuit von Galvan etwas underdressed aus.

(c) APA/EPA/PAUL BUCK (PAUL BUCK)

Reizvoller war da der Einteiler von Ulyana Sergeenko Couture, für den sich "Mad Men"-Darstellerin January Jones entschieden hatte.

(c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

An ein Abschlussball-Kleid aus den 80er-Jahren erinnerte die Robe von Oscar de la Renta, die Maggy Gyllenhaal trug.

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

Musikerin Lady Gaga konnte in einem schwarzen Kleid von Brandon Maxwell überzeugen.

(c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

Wenig Harmonie gab es 2015 zwischen dem Marchesa-Kleid und Julianne Hough.

(c) APA/EPA/PAUL BUCK (PAUL BUCK)

"Modern Family"-Star Sofia Vergara betörte in einem engen Schlauch von St. John.

(c) APA/EPA/PAUL BUCK (PAUL BUCK)

Hingegen kamen die Kurven von Christina Hendricks in dem Nietenkleid von Naeem Khan nicht ganz so gut zur Geltung. Die 40-Jährige wirkte darin älter, als sie ist.

(c) APA/EPA/PAUL BUCK (PAUL BUCK)

Auf "Old Hollywood"-Glamour setzte Emma Roberts gekonnt.

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

Heidi Klum erinnerte in Atelier Versace an einen Kanarienvogel (aus den 90er Jahren).

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

Sarah Hyland gefiel in Zac Posen.

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

Die junge Kiernan Shipka war in Christian Dior Couture wohl etwas zu wagemutig.

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

"Game of Thrones"-Actrice Maisie Williams konnte mit diesem jugendlichen Look ihren Ruf als w