Ausgezeichnet

Auf dem roten Teppich der GQ Men of the Year Awards

Blitzlichtgewitter und viele Herren im Smoking: Die "Männer des Jahres" wurden in Berlin geehrt - mit viel weiblicher Unterstützung.

Bei der 20. „Men of the Year“-Gala der deutschen „GQ“ schauten auch einige prominente Herren aus Hollywood vorbei. Wie Orlando Bloom, der sich - wie passend - in einem trendigen Smoking aus Samt und mit Fliege für seinen „Style“ ehren ließ.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Auch Hollywood-Kollege Henry Cavill flog zur Preisverleihung ein – mit dem Flieger, nicht als Superman. Er nahm die Auszeichnung für „Movie International“ entgegen.

(c) Getty Images for GQ Germany (Sebastian Reuter)

Auch R&B-Musiker Jason Derulo ließ sich die Verleihung nicht entgehen. Schließlich holte er sich auch den GQ Award für „Music International“ ab - und zwar klassisch in einem schwarzen Anzug mit Weste, viel Bling-Bling an den Fingern und knöchelfrei dank Loafers.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

„Wann ist ein Mann ein Mann?“ Diese berühmte Frage aus Herbert Grönemeyers Hit „Männer“ schwebte über diesem Abend, an dem der Musiker in der Kategorie "Legend" für sein Lebenswerk geehrt wurde.

(c) Getty Images for GQ Germany (Sebastian Reuter)

Auch eine Frau wurde ausgezeichnet: Donatella Versace durfte sich über die GQ-Extra-Auszeichnung „Fashion Icon“ freuen. Die italienische Mode-Primadonna funkelte in einem goldenen One-Shoulder-Mini-Paillettenkleid mit passenden Overknee Stiefel. In der Magazin-Laudatio hieß es „Ihre Mode sei aufregend elegant, immer ausdrucksstark, kreativ und natürlich sexy“.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Auf modisch ähnlichen Pfaden wandelte Model Irina Shayk in einem schimmernden Fransen-Minikleid - und ebenfalls mit Stiefeln in Überlänge - über den roten Teppich der Komischen Oper.

(c) Getty Images for GQ Germany (Andreas Rentz)

"McDreamy" Patrick Dempsey erhielt den Preis in der Kategorie „TV International“ und ließ sich stilsicher in einem Smoking ablichten.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Als „Designer of the Year“ zeichnete das Magazin Dries van Noten aus. Das international erscheinende Männermagazin kürt auch in anderen Ländern, wie zum Beispiel den USA oder Japan, die „Männer des Jahres“.

(c) Getty Images for GQ Germany (Sebastian Reuter)

Barbara Schöneberger moderierte die Gala in einer knallgrünen Abendrobe: „Ich trage Versace, es war nicht ganz billig“, ließ sie verlauten.

(c) Getty Images for GQ Germany (Andreas Rentz)

Fußballer Bastian Schweinsteiger wurde als "Sport Icon" geehrt. Er kam mit seiner Frau Ana Ivanović, die in ihrer dunklen Robe mit graphischem Muster tief blicken ließ.

(c) Getty Images for GQ Germany (Andreas Rentz)

Auch andere Spielerfrauen ließen sich nicht zweimal nach Berlin bitten, wie Cathy Hummels, die ganz in Weiß und ohne Ehemann Mats Hummels die Hosen anhatte.

(c) imago/APress (imago stock&people)

Nicht zum Gala-Kader an diesem Abend gehörte auch Mario Götze. Seine Frau Ann-Kathrin lief in einem asymmetrischen Tuxedo-Mini-Kleid und in Overknee Stiefeln mit Hosencharakter solo zur Gala ein.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

In Weiß gehüllt wagte Model Franziska Knuppe in dieser Wickelrobe den Schritt vor die Fotografen.

(c) imago/APress (imago stock&people)

Auf Wickeloptik setzte auch Sängerin Mandy Capristo in dieser seidenen „Morgenmantel“-Kleid-Version.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Moderatorin Palina Rojinski brachte in diesem rosafarbenen One-Sholder Kleid mit Beinschlitz und Fransenapplikationen einen Hauch 20er-Jahre nach Berlin.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Etwas royalen Esprit verlieh James Middelton, Bruder von Herzogin Catherine, den GQ-Awards. Zum schwarzen Samtsakko durfte es für den Herrn aus Großbritannien eine Hose im Tartan-Muster sein.

(c) Getty Images for GQ Germany (Sebastian Reuter)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Bei der 20. „Men of the Year“-Gala der deutschen „GQ“ schauten auch einige prominente Herren aus Hollywood vorbei. Wie Orlando Bloom, der sich - wie passend - in einem trendigen Smoking aus Samt und mit Fliege für seinen „Style“ ehren ließ.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Auch Hollywood-Kollege Henry Cavill flog zur Preisverleihung ein – mit dem Flieger, nicht als Superman. Er nahm die Auszeichnung für „Movie International“ entgegen.

(c) Getty Images for GQ Germany (Sebastian Reuter)

Auch R&B-Musiker Jason Derulo ließ sich die Verleihung nicht entgehen. Schließlich holte er sich auch den GQ Award für „Music International“ ab - und zwar klassisch in einem schwarzen Anzug mit Weste, viel Bling-Bling an den Fingern und knöchelfrei dank Loafers.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

„Wann ist ein Mann ein Mann?“ Diese berühmte Frage aus Herbert Grönemeyers Hit „Männer“ schwebte über diesem Abend, an dem der Musiker in der Kategorie "Legend" für sein Lebenswerk geehrt wurde.

(c) Getty Images for GQ Germany (Sebastian Reuter)

Auch eine Frau wurde ausgezeichnet: Donatella Versace durfte sich über die GQ-Extra-Auszeichnung „Fashion Icon“ freuen. Die italienische Mode-Primadonna funkelte in einem goldenen One-Shoulder-Mini-Paillettenkleid mit passenden Overknee Stiefel. In der Magazin-Laudatio hieß es „Ihre Mode sei aufregend elegant, immer ausdrucksstark, kreativ und natürlich sexy“.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Auf modisch ähnlichen Pfaden wandelte Model Irina Shayk in einem schimmernden Fransen-Minikleid - und ebenfalls mit Stiefeln in Überlänge - über den roten Teppich der Komischen Oper.

(c) Getty Images for GQ Germany (Andreas Rentz)

"McDreamy" Patrick Dempsey erhielt den Preis in der Kategorie „TV International“ und ließ sich stilsicher in einem Smoking ablichten.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Als „Designer of the Year“ zeichnete das Magazin Dries van Noten aus. Das international erscheinende Männermagazin kürt auch in anderen Ländern, wie zum Beispiel den USA oder Japan, die „Männer des Jahres“.

(c) Getty Images for GQ Germany (Sebastian Reuter)

Barbara Schöneberger moderierte die Gala in einer knallgrünen Abendrobe: „Ich trage Versace, es war nicht ganz billig“, ließ sie verlauten.

(c) Getty Images for GQ Germany (Andreas Rentz)

Fußballer Bastian Schweinsteiger wurde als "Sport Icon" geehrt. Er kam mit seiner Frau Ana Ivanović, die in ihrer dunklen Robe mit graphischem Muster tief blicken ließ.

(c) Getty Images for GQ Germany (Andreas Rentz)

Auch andere Spielerfrauen ließen sich nicht zweimal nach Berlin bitten, wie Cathy Hummels, die ganz in Weiß und ohne Ehemann Mats Hummels die Hosen anhatte.

(c) imago/APress (imago stock&people)

Nicht zum Gala-Kader an diesem Abend gehörte auch Mario Götze. Seine Frau Ann-Kathrin lief in einem asymmetrischen Tuxedo-Mini-Kleid und in Overknee Stiefeln mit Hosencharakter solo zur Gala ein.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

In Weiß gehüllt wagte Model Franziska Knuppe in dieser Wickelrobe den Schritt vor die Fotografen.

(c) imago/APress (imago stock&people)

Auf Wickeloptik setzte auch Sängerin Mandy Capristo in dieser seidenen „Morgenmantel“-Kleid-Version.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Moderatorin Palina Rojinski brachte in diesem rosafarbenen One-Sholder Kleid mit Beinschlitz und Fransenapplikationen einen Hauch 20er-Jahre nach Berlin.

(c) Getty Images for GQ Germany (Matthias Nareyek)

Etwas royalen Esprit verlieh James Middelton, Bruder von Herzogin Catherine, den GQ-Awards. Zum schwarzen Samtsakko durfte es für den Herrn aus Großbritannien eine Hose im Tartan-Muster sein.

(c) Getty Images for GQ Germany (Sebastian Reuter)
Kommentar zu Artikel:

Auf dem roten Teppich der GQ Men of the Year Awards

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.