Von gestern

Die Bilder der Victoria’s Secret Show

Ein Engel geht, andere kommen, eines bleibt gleich: Das Körperbild. Der US-Dessous-Riese Victoria’s Secret hat den Höhepunkt seines Jahres in New York City gefeiert. Für Adriana Lima war es der letzte Ausflug.

Noch am Tag vor dem Victoria's Secrets Jahreshöhepunkt gab es eine Protestveranstaltung in London, die zum Boykott der Wäsche-Show aufrief. Am 8. November ging das Spektakel dann doch unbeschadet in New York City über die Bühne.

Reuters

Das Highlight der Dessous-Show stand schon früh fest: Den "2018 Dream Angels Fantasy Bra" trug Elsa Hosk. Der glitzernde Luxus-BH wurde vom Atelier Swarovski angefertigt. Die raffinierte Kreation ist in 930 Arbeitsstunden entstanden und hat 71 Karat. Der BH mit seinen 2100 Diamanten hat einen stolzen Wert von einer Million US-Dollar.

 

 

Reuters

Für sie war es das letzte Mal. Das brasilianische Topmodel Adriana Lima ist seine letzte emotionale Show für Victoria’s Secret gelaufen.

Reuters

Das Wäsche-Label würdigte die 37-Jährige mit einer Videomontage aus ihren vergangenen Victoria's Secret-Momenten. Das Video endete mit einer Dankesnachricht. Lima lief anschließend allein über den Catwalk und verneigte sich.

Reuters

Zum ersten Mal gehörten auch Winnie Harlow (im Bild), Dukie Thot und Lorena Rae zum Kader.

Reuters

Nur wenige Monate nach der Geburt ihres zweiten Kindes zeigte sich Behati Prinsloo auf dem Laufsteg. Die 30-Jährige kehrte nach einer dreijährigen Baby-Pause wieder zurück.

Reuters

Im Gegensatz zu anderen Wäsche-Labels wie zum Beispiel Rihannas Label "Savage x Fenty", das unterschiedlichste Frauenkörper anspricht, hielt Victoria’s Secret auch bei der diesjährigen Show am Modeltyp fest.

Reuters

Um die Aufmerksamkeit zu erhöhen, werden in die Wäsche-Show traditionell gehypte Musiker eingebettet. Heuer waren Bebe Rexha (im Bild), The Chainsmokers, Halsey, Kelsea Ballerini, Rita Ora, Shawn Mendes und The Struts bei der Modenschau mit dabei.

Reuters

Nachdem in den vergangenen Jahren extravagante Modenschauen auf der ganzen Welt stattfanden - in Städten wie London, Paris und Shanghai - kehrt die Victoria's Secret Fashion Show heuer nach New York zurück, wo sie 1995 ihren Anfang nahm.

Reuters

Um Image und Verkaufszahlen wieder auf Schiene zu bringen, hat sich das Unternehmen für die neue Kollektion mit Jungdesignerin Mary Katrantzou zusammengeschlossen.

Reuters

Katrantzou folgt Olivier Rousteing für Balmain, der 2017 einige Outfits für Victoria's Secret entworfen hatte.

Reuters

Die einst schillernde US-Modemarke "Victoria's Secret" hat sich in den vergangenen Jahren beim Mutterkonzern L Brands vom Aushängeschild zum Problemfall entwickelt.

Reuters

Es fehlt an Diversität. Die Frau als nackter Engel ist längst überholt. "Victoria's Secret" kämpft schon länger mit verschärfter Konkurrenz und dem "Athleisure"-Trend zu schlichterer, bequemer und sportlicher Bekleidung.

Reuters

Womöglich gehen die aufreizenden und teuren Dessous mittlerweile nicht nur an der Mode, sondern auch am Zeitgeist vorbei.

Reuters

In der Glamour-Welt der Models, für die der Vertrag als "Victoria's Secret"-Engel einen Karrierehöhepunkt markiert, mag das Label weiter das Maß aller Dinge sein. Doch der gesellschaftliche Blick auf Schönheitsideale und die Industrie dahinter hat sich gewandelt.

Reuters

Weitere Bilder der Victoria's Secret Fashion Show 2018 

Reuters
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Noch am Tag vor dem Victoria's Secrets Jahreshöhepunkt gab es eine Protestveranstaltung in London, die zum Boykott der Wäsche-Show aufrief. Am 8. November ging das Spektakel dann doch unbeschadet in New York City über die Bühne.

Reuters

Das Highlight der Dessous-Show stand schon früh fest: Den "2018 Dream Angels Fantasy Bra" trug Elsa Hosk. Der glitzernde Luxus-BH wurde vom Atelier Swarovski angefertigt. Die raffinierte Kreation ist in 930 Arbeitsstunden entstanden und hat 71 Karat. Der BH mit seinen 2100 Diamanten hat einen stolzen Wert von einer Million US-Dollar.

 

 

Reuters

Für sie war es das letzte Mal. Das brasilianische Topmodel Adriana Lima ist seine letzte emotionale Show für Victoria’s Secret gelaufen.

Reuters

Das Wäsche-Label würdigte die 37-Jährige mit einer Videomontage aus ihren vergangenen Victoria's Secret-Momenten. Das Video endete mit einer Dankesnachricht. Lima lief anschließend allein über den Catwalk und verneigte sich.

Reuters

Zum ersten Mal gehörten auch Winnie Harlow (im Bild), Dukie Thot und Lorena Rae zum Kader.

Reuters

Nur wenige Monate nach der Geburt ihres zweiten Kindes zeigte sich Behati Prinsloo auf dem Laufsteg. Die 30-Jährige kehrte nach einer dreijährigen Baby-Pause wieder zurück.

Reuters

Im Gegensatz zu anderen Wäsche-Labels wie zum Beispiel Rihannas Label "Savage x Fenty", das unterschiedlichste Frauenkörper anspricht, hielt Victoria’s Secret auch bei der diesjährigen Show am Modeltyp fest.

Reuters

Um die Aufmerksamkeit zu erhöhen, werden in die Wäsche-Show traditionell gehypte Musiker eingebettet. Heuer waren Bebe Rexha (im Bild), The Chainsmokers, Halsey, Kelsea Ballerini, Rita Ora, Shawn Mendes und The Struts bei der Modenschau mit dabei.

Reuters

Nachdem in den vergangenen Jahren extravagante Modenschauen auf der ganzen Welt stattfanden - in Städten wie London, Paris und Shanghai - kehrt die Victoria's Secret Fashion Show heuer nach New York zurück, wo sie 1995 ihren Anfang nahm.

Reuters

Um Image und Verkaufszahlen wieder auf Schiene zu bringen, hat sich das Unternehmen für die neue Kollektion mit Jungdesignerin Mary Katrantzou zusammengeschlossen.

Reuters

Katrantzou folgt Olivier Rousteing für Balmain, der 2017 einige Outfits für Victoria's Secret entworfen hatte.

Reuters

Die einst schillernde US-Modemarke "Victoria's Secret" hat sich in den vergangenen Jahren beim Mutterkonzern L Brands vom Aushängeschild zum Problemfall entwickelt.

Reuters

Es fehlt an Diversität. Die Frau als nackter Engel ist längst überholt. "Victoria's Secret" kämpft schon länger mit verschärfter Konkurrenz und dem "Athleisure"-Trend zu schlichterer, bequemer und sportlicher Bekleidung.

Reuters

Womöglich gehen die aufreizenden und teuren Dessous mittlerweile nicht nur an der Mode, sondern auch am Zeitgeist vorbei.

Reuters

In der Glamour-Welt der Models, für die der Vertrag als "Victoria's Secret"-Engel einen Karrierehöhepunkt markiert, mag das Label weiter das Maß aller Dinge sein. Doch der gesellschaftliche Blick auf Schönheitsideale und die Industrie dahinter hat sich gewandelt.

Reuters

Weitere Bilder der Victoria's Secret Fashion Show 2018 

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters

Reuters
Kommentar zu Artikel:

Die Bilder der Victoria’s Secret Show

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.