Métiers d'Art in New York

Chanel holt das Alte Ägypten nach New York

Skarabäus, Hieroglyphen und ganz viel Gold: Karl Lagerfeld ließ das Metropolitan Museum of Art in New York in den ägyptischen Tempel Dendur verwandeln.

Seit 17 Jahren wird im Dezember mit der Métiers d'Art Kollektion die Couture-Technik von Chanel in beeindruckender Kulisse präsentiert. 2019 ging es nach Stationen in Salzburg, Rom, Paris, Tokio, Moskau und Hamburg nach New York. Genauer gesagt ins New Yorker Metropolitan Museum of Art.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Dieses wurde in den ägyptischen Tempel Dendur verwandelt. Skarabäuskäfer und Hieroglyphen waren dabei natürlich ein Muss. Ebenso wie viele goldene Akzente.

(c) REUTERS (CAITLIN OCHS)

Elf Couture-Ateliers arbeiteten an der Kollektion. Mit dabei etwa das Atelier Desrues für Modeschmuck und Knöpfe, Causse für Handschuhe, Lognon für Plissees sowie Montex und Lesage für feine Stickereien.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

"Es ist sehr kunstvoll gemacht, im besten Sinne des Wortes, denn kunstvoll, beinhaltet Kunst. Die Kunst etwas gut zu machen. Eine angewandte Kunst. Und diese ist wirklich außergewöhnlich", erklärt Designer Karl Lagerfeld. 

 

 

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

"Ich denke es kommt bei dem Bild der Kollektion vor allem auf die Raffinesse an, die am besten ganz aus der Nähe betrachtet, fast berührt werden soll, um zu verstehen wie es gemacht wurde und um die Schönheit der Arbeit wirklich wertschätzen zu können."

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Auch ein Denim-Look - präsentiert von Model Kaia Gerber, schaffte es in die Ägypten-Kollektion.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Musiker Pharrell Williams schritt ganz in Gold über den Catwalk.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Die Front Row war mit prominenten Gesichtern bestückt. So erschien etwa Regisseurin Sofia Coppola zur Show.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Ein Fan von Chanel ist auch Julianne Moore.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Model Helena Christensen gefiel sich in Schwarz.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Penelope Cruz erschien im Federkleid ganz glamourös.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Lily-Rose Depp schritt schon für Karl Lagerfeld über den Laufsteg.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Diane Kruger konnte im transparenten Kleid überzeugen.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Seit 17 Jahren wird im Dezember mit der Métiers d'Art Kollektion die Couture-Technik von Chanel in beeindruckender Kulisse präsentiert. 2019 ging es nach Stationen in Salzburg, Rom, Paris, Tokio, Moskau und Hamburg nach New York. Genauer gesagt ins New Yorker Metropolitan Museum of Art.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Dieses wurde in den ägyptischen Tempel Dendur verwandelt. Skarabäuskäfer und Hieroglyphen waren dabei natürlich ein Muss. Ebenso wie viele goldene Akzente.

(c) REUTERS (CAITLIN OCHS)

Elf Couture-Ateliers arbeiteten an der Kollektion. Mit dabei etwa das Atelier Desrues für Modeschmuck und Knöpfe, Causse für Handschuhe, Lognon für Plissees sowie Montex und Lesage für feine Stickereien.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

"Es ist sehr kunstvoll gemacht, im besten Sinne des Wortes, denn kunstvoll, beinhaltet Kunst. Die Kunst etwas gut zu machen. Eine angewandte Kunst. Und diese ist wirklich außergewöhnlich", erklärt Designer Karl Lagerfeld. 

 

 

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

"Ich denke es kommt bei dem Bild der Kollektion vor allem auf die Raffinesse an, die am besten ganz aus der Nähe betrachtet, fast berührt werden soll, um zu verstehen wie es gemacht wurde und um die Schönheit der Arbeit wirklich wertschätzen zu können."

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Auch ein Denim-Look - präsentiert von Model Kaia Gerber, schaffte es in die Ägypten-Kollektion.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Musiker Pharrell Williams schritt ganz in Gold über den Catwalk.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Die Front Row war mit prominenten Gesichtern bestückt. So erschien etwa Regisseurin Sofia Coppola zur Show.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Ein Fan von Chanel ist auch Julianne Moore.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Model Helena Christensen gefiel sich in Schwarz.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Penelope Cruz erschien im Federkleid ganz glamourös.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Lily-Rose Depp schritt schon für Karl Lagerfeld über den Laufsteg.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Diane Kruger konnte im transparenten Kleid überzeugen.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
Kommentar zu Artikel:

Chanel holt das Alte Ägypten nach New York

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.