Lyst-Index

Die begehrtesten Modemarken der Welt

Das Online-Shoppingverhalten von mehr als fünf Millionen Menschen im Monat gibt Aufschluss über die beliebtesten Labels. Die Top 10 im Überblick.

Vierteljährlich bestimmt der Lyst-Index die beliebtesten Modemarken und -artikel. Dabei wird das Onlineshopping-Verhalten von über fünf Millionen Menschen beim Durchstöbern von 12.000 Shops und Designer untersucht. Auch Erwähnung in den sozialen Medien wird für das Ranking miteinbezogen.

Unsplash

Platz 1: Gucci

Gucci hat sich seit dem letzten Quartal wieder an die Spitze hochgearbeitet. Die globale Nachfrage nach Gucci-Accessoires ist dafür verantwortlich. Von Oktober bis Dezember 2018 suchten fast sechs Millionen Menschen nach Taschen, Gürteln oder Schuhen von Gucci.

(c) REUTERS (Alessandro Garofalo)

Platz 2: Off-White

In einem Jahr konnte sich das Label unter Designer Virgil Abloh (er ist auch für die Männermode von Louis Vuitton zuständig) ganze 33 Plätze emporklettern.

Den ersten Platz musste Off-White allerdings Ende 2018 wieder an Gucci abtreten. Erfolgreich war das Unternehmen vor allem mit der Sneaker-Kooperation "The Ten Series".

Platz 3: Balenciaga

Virale Momente machen die Balenciaga-Produkte so erfolgreich. Als Michelle Obama goldene Stiefel des Modehauses trug, stiegen die Suchananfragen und Erwähnungen in den sozialen Kanälen.

(c) Getty Images (Dia Dipasupil)

Platz 4: Moncler

Moncler ist um 12 Ränge aufgestiegen. Die Daunenjacken des Modehauses sind im Winter sehr bliebt. Besonders gut kommt die "Genius"-Kollektion an, die monatlich von Künstlern gestaltet werden. Als Schauspieler Ezra Miller auf dem roten Teppich ein schwarzes Puffer-Coat-Kleid von Moncler-Designer Pierpaolo Piccioli trug, verzeichnete das Label in den darauffolgenden 24 Stunden um 54 Prozent mehr Erwähnungen in den sozialen Netzwerken.

(c) Getty Images (Tristan Fewings)

Platz 5: Fendi

Dass sportlicher Streetstyle in aller Munde ist, zeigt auch dieses Beispiel. Das Fendi-Logo im Fila-Stil stellte sich als sehr erfolgreich heraus.

Platz 6: Versace

In die Schlagzeilen kam das italienische Modeunternehmen durch die Übernahme der Michael Kors Gruppe. Aber auch Stars wie Nicki Minaj (im Bild) oder Jennifer Lopez, die Versace tragen, sorgen für Aufschwung in der Liste.

(c) REUTERS (STEFANO RELLANDINI)

Platz 7: Stone Island

Das Label Stone Island hat es nach sechs Monaten wieder in die Top 10 geschafft. Dies ist vor allem der Nachfrage nach funktionalen Jacken zu verdanken, im letzten Quartal haben die Suchanfragen um 122 Prozent zugenommen, in den sozialen Medien wurde die Marke 327.000 Mal erwähnt.

Instagram/@stoneisland_official

Platz 8: Vetements

Die Zusammenarbeit mit Reebok an den Sock Runner Boots hat sich für das Unternehmen ausgezahlt.

Platz 9: Valentino

Designer Pierpaolo Piccioli wurde bei den "Fashion Awards" als Designer des Jahres ausgezeichnet. Auch das grüne Cape von Jennifer Lopez und das Hochzeitskleid von Gwyneth Paltrow haben hohe Wellen geschlagen.

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 10: Burberry

Burberry durchläuft gerade eine Transformation. Die Neuausrichtung unter Riccardo Tisci scheint aber gut anzukommen. Vier Plätze konnte das Unternehmen gut machen. Neue limitierte Editionen verkaufen sich vor allem in Großbritannien, Italien und China sehr gut.

(c) Getty Images for Burberry (Gareth Cattermole)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Vierteljährlich bestimmt der Lyst-Index die beliebtesten Modemarken und -artikel. Dabei wird das Onlineshopping-Verhalten von über fünf Millionen Menschen beim Durchstöbern von 12.000 Shops und Designer untersucht. Auch Erwähnung in den sozialen Medien wird für das Ranking miteinbezogen.

Unsplash

Platz 1: Gucci

Gucci hat sich seit dem letzten Quartal wieder an die Spitze hochgearbeitet. Die globale Nachfrage nach Gucci-Accessoires ist dafür verantwortlich. Von Oktober bis Dezember 2018 suchten fast sechs Millionen Menschen nach Taschen, Gürteln oder Schuhen von Gucci.

(c) REUTERS (Alessandro Garofalo)

Platz 2: Off-White

In einem Jahr konnte sich das Label unter Designer Virgil Abloh (er ist auch für die Männermode von Louis Vuitton zuständig) ganze 33 Plätze emporklettern.

Den ersten Platz musste Off-White allerdings Ende 2018 wieder an Gucci abtreten. Erfolgreich war das Unternehmen vor allem mit der Sneaker-Kooperation "The Ten Series".

Platz 3: Balenciaga

Virale Momente machen die Balenciaga-Produkte so erfolgreich. Als Michelle Obama goldene Stiefel des Modehauses trug, stiegen die Suchananfragen und Erwähnungen in den sozialen Kanälen.

(c) Getty Images (Dia Dipasupil)

Platz 4: Moncler

Moncler ist um 12 Ränge aufgestiegen. Die Daunenjacken des Modehauses sind im Winter sehr bliebt. Besonders gut kommt die "Genius"-Kollektion an, die monatlich von Künstlern gestaltet werden. Als Schauspieler Ezra Miller auf dem roten Teppich ein schwarzes Puffer-Coat-Kleid von Moncler-Designer Pierpaolo Piccioli trug, verzeichnete das Label in den darauffolgenden 24 Stunden um 54 Prozent mehr Erwähnungen in den sozialen Netzwerken.

(c) Getty Images (Tristan Fewings)

Platz 5: Fendi

Dass sportlicher Streetstyle in aller Munde ist, zeigt auch dieses Beispiel. Das Fendi-Logo im Fila-Stil stellte sich als sehr erfolgreich heraus.

Platz 6: Versace

In die Schlagzeilen kam das italienische Modeunternehmen durch die Übernahme der Michael Kors Gruppe. Aber auch Stars wie Nicki Minaj (im Bild) oder Jennifer Lopez, die Versace tragen, sorgen für Aufschwung in der Liste.

(c) REUTERS (STEFANO RELLANDINI)

Platz 7: Stone Island

Das Label Stone Island hat es nach sechs Monaten wieder in die Top 10 geschafft. Dies ist vor allem der Nachfrage nach funktionalen Jacken zu verdanken, im letzten Quartal haben die Suchanfragen um 122 Prozent zugenommen, in den sozialen Medien wurde die Marke 327.000 Mal erwähnt.

Instagram/@stoneisland_official

Platz 8: Vetements

Die Zusammenarbeit mit Reebok an den Sock Runner Boots hat sich für das Unternehmen ausgezahlt.

Platz 9: Valentino

Designer Pierpaolo Piccioli wurde bei den "Fashion Awards" als Designer des Jahres ausgezeichnet. Auch das grüne Cape von Jennifer Lopez und das Hochzeitskleid von Gwyneth Paltrow haben hohe Wellen geschlagen.

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 10: Burberry

Burberry durchläuft gerade eine Transformation. Die Neuausrichtung unter Riccardo Tisci scheint aber gut anzukommen. Vier Plätze konnte das Unternehmen gut machen. Neue limitierte Editionen verkaufen sich vor allem in Großbritannien, Italien und China sehr gut.

(c) Getty Images for Burberry (Gareth Cattermole)
Kommentar zu Artikel:

Die begehrtesten Modemarken der Welt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.