Ministerin Bär in Hoermanseders Techno-Outfit

Die deutsche Digitalstaatsministerin stach bei der Gala zum Computerspielpreis in einem „Berliner Dirndl“ hervor.

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär
Digitalstaatsministerin Dorothee Bär
Digitalstaatsministerin Dorothee Bär – Imago

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (40) hat mit einem ungewöhnlichen Outfit, designt von der Wienerin Marina Hoermanseder, für Aufsehen gesorgt. Die CSU-Politikerin zeigte sich bei der Gala zum Deutschen Computerspielpreis am Dienstagabend in Berlin in einem mit Gürtelschnallen besetzten Bustier-Latexkleid.

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär
Digitalstaatsministerin Dorothee Bär
Digitalstaatsministerin Dorothee Bär – Imago
"Ich habe mir gedacht: Was ist die Berliner Variante für das Dirndl? Und dann bin ich auf das hier gekommen", sagte Bär auf der Bühne zu Moderatorin Ina Müller. Die entgegnete: "Wenn es einer tragen kann, dann Sie." Im Internet sorgte der jugendliche Auftritt der Ministerin für Lob, aber auch für Spott. "Wichtigste Frage ist geklärt: @Dorobaer trägt eine Mischung aus Gürtelsammlung und Wonder Woman", twitterte ein Nutzer. Andere erinnerte Bär an die Comicfigur Jessica Rabbit.

In ihrer jüngsten Kollektion verneigt sich die Designerin Marina Hoermanseders jedoch weniger vor Wonder Woman - mehr vor Peggy Bundy. Es ist eine Zeitreise in die 1990er Jahre. Die Wienerin inszeniert ihre neuen Stücke in einer Epoche, die sie selbst als Teenager miterlebt hat, als augenzwinkernden Rückblick auf die TV-Sitcom "Eine schrecklich nette Familie" mit ihrer schlampigen "Stilikone" in Leo-Prints und hautengem Mini. Dazu gibt es Lackdesigns und grelle Farben von Neongelb bis Fuchsia aus der Techno-Ära.

(Ag./Red.)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Ministerin Bär in Hoermanseders Techno-Outfit

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.