Miyagi, Peng! und die Wiener Linien starten in die Inselsaison

Das nachhaltige Wiener Modelabel Miyagi hat für eine Kooperation mit den Wiener Linien eine Badehose und einen Badeanzug aus  Ladenhütern entworfen.

Unisex und nachhaltig: die erste Bademode-Kollektion von Miyagi.
Unisex und nachhaltig: die erste Bademode-Kollektion von Miyagi.
Unisex und nachhaltig: die erste Bademode-Kollektion von Miyagi. – Christoph Liebentritt

Grün, weit und an den Rändern frisch - „welcher Wiener ist nicht gern auf der Donauinsel", fragen sich Maria Neffe und Veronika Bäck. „Oder am Kaiserwasser zum Spritzer trinken." Sie sind es jedenfalls und das passt gut zu ihren neuesten Entwürfen - und zum Liniennetz der Wiener Linien. Eben jene haben zusammen mit „Peng!"-Magazingründer Roman Globan die beiden Designerinnen des nachhaltigen Bodywearlabels Studio Miyagi zu ihrer ersten Bademode-Kollektion eingeladen.

Entstanden ist eine Unisex-Short und ein Badeanzug im Farbcode Blau-weiß, der „von jeder Körperform getragen werden kann“ und nicht nur ins Wasser passt. „Er ist beispielsweise auch gut zu Jeans kombinierbar“, so Neffe. Logo und Schriftzug der Wiener Linien schwindeln sich am untern Ende des Hosenbeins und an der Taille des Einteilers ins Bild.

Christoph Liebentritt

Der Retro-Look war aber mehr ein Zufall, erzählen die beiden Preisträgerinnen des Blickfang Design Awards 2017. „Die Stoffe, aus denen die Kollektion entstanden ist, haben einfach so ausgesehen." Miyagi wurde für die Kooperation in einem Lager in Deutschland fündig, die Stoffe stammen aus sogenanntem „deadstock", also Ladenhütern, die jetzt erneut den Weg in den Modehandel finden. Das ist wiederum kein Zufall, bei der Herstellung ihrer Produkte nutzt das Label ausschließlich Stoffe aus Überproduktion, die trotz Makellosigkeit für die Mülldeponie bestimmt wären.

In Szene gesetzt wurde die Bademode von dem Wiener Fotografen Christoph Liebentritt. Für Creative Director Roman Globan von „Peng!“ war es keine Jungfernfahrt, er hat in der Vergangenheit bereits eine "Capsule Collection" zusammen mit den Wiener Linien entwickelt.

Christoph Liebentritt

Die aktuelle Kollektion ist limitiert und ab 5. Juli exklusiv bei den Wiener Linien Online und im Remise Shop in der Ludwig-Koeßler-Platz in 1030 Wien erhältlich.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Miyagi, Peng! und die Wiener Linien starten in die Inselsaison

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.