Modewoche

Paris in Pastell

Zarte Pastelltöne und scharfe Schnitte. Bei der Männermodewoche in Paris setzten viele Designer auf feminine Farben.

Balmain

Sanfte Pastelltöne, viel Weiß und funkelnde Akzente. Die Sommerkollektion von Balmain gab sich männlich und sanft zugleich.

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

Lanvin

Sommerlich-verspielt zeigten sich auch die neuen Entwürfe von Designer Bruno Sialelli.

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

Louis Vuitton

Der gesamte Place Dauphine mit allen Cafés rundherum wurde bei Louis Vutton zum Laufsteg samt Crêpe-Ständen mit LV-Monogramm und Eisverkäufern, die LV-Eisbecher ausgaben.

Die Kollektion von Virgil Abloh zeigte sich mit Blumenprints und Pastellfarben von ihrer femininen Seite.

(c) APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)

Vetements

Im McDonals an der Champs-Élysées fand die Schau des Streetwear-Labels statt. Demna Gvasalia ließ sich unter anderem von der Rave-Kultur inspirieren und zeigte wieder seine ironischen High-Fashion-Looks.

(c) APA/AFP/LUCAS BARIOULET (LUCAS BARIOULET)

Dior

An "Lawrence von Arabien" in Pink fühlte man sich beim Anblick der Kollektion von Kim Jones für Dior erinnert.

(c) REUTERS (Charles Platiau)

Paul Smith

Wie viele andere Labels auch setzte Paul Smith auf Pastelltöne und scharfe Schnitte.

(c) REUTERS (Charles Platiau)

Celine

Animalprint ist auch im nächsten Sommer ein Muss, wenn es nach Hedi Slimane geht.

(c) APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)

Kenzo

Zum letzten Mal zeigten Carol Lim und Humberto Leon ihre Entwürfe für Kenzo. 7000 Gäste kamen zum großen Finale.

(c) APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Balmain

Sanfte Pastelltöne, viel Weiß und funkelnde Akzente. Die Sommerkollektion von Balmain gab sich männlich und sanft zugleich.

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

Lanvin

Sommerlich-verspielt zeigten sich auch die neuen Entwürfe von Designer Bruno Sialelli.

(c) APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT (FRANCOIS GUILLOT)

Louis Vuitton

Der gesamte Place Dauphine mit allen Cafés rundherum wurde bei Louis Vutton zum Laufsteg samt Crêpe-Ständen mit LV-Monogramm und Eisverkäufern, die LV-Eisbecher ausgaben.

Die Kollektion von Virgil Abloh zeigte sich mit Blumenprints und Pastellfarben von ihrer femininen Seite.

(c) APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)

Vetements

Im McDonals an der Champs-Élysées fand die Schau des Streetwear-Labels statt. Demna Gvasalia ließ sich unter anderem von der Rave-Kultur inspirieren und zeigte wieder seine ironischen High-Fashion-Looks.

(c) APA/AFP/LUCAS BARIOULET (LUCAS BARIOULET)

Dior

An "Lawrence von Arabien" in Pink fühlte man sich beim Anblick der Kollektion von Kim Jones für Dior erinnert.

(c) REUTERS (Charles Platiau)

Paul Smith

Wie viele andere Labels auch setzte Paul Smith auf Pastelltöne und scharfe Schnitte.

(c) REUTERS (Charles Platiau)

Celine

Animalprint ist auch im nächsten Sommer ein Muss, wenn es nach Hedi Slimane geht.

(c) APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)

Kenzo

Zum letzten Mal zeigten Carol Lim und Humberto Leon ihre Entwürfe für Kenzo. 7000 Gäste kamen zum großen Finale.

(c) APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)
Kommentar zu Artikel:

Männermode: Paris in Pastell

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.