Marc Jacobs: Skandal um minderjährige Models

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Leben als Model ist längst nicht so glamourös, wie man es sich vorstellt. Die 17-jährige Hailey Hasbrook (im Bild) gewährte in ihrem Blog Einblick in die Welt hinter der Glamour-Fassade. Der Onlinedienst Jezebel klagte dies an und löste damit eine Welle der Entrüstung aus.(c) AP (Kathy Willens)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Autorin Jenna Sauers war selbst Model und ist Mitglied der Model Allianz, die sich für die Rechte von Models einsetzt und auch die Einhaltung der Richtlinien des CFDA (Council of Fashion Designers of America) überwacht.(c) REUTERS (BENOIT TESSIER)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Bei Marc Jacobs jedoch fand die Autorin gleich mehrere Verstöße gegen die Richtlinien. Stein des Anstoßes war der Blog der 17-jährigen Hailey Hasbrook, die mittlerweile alle Einträge gelöscht hat.(c) AP (Kathy Willens)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Marc Jacobs, der bereits einmal gegen die Richtlinie verstieß, Models unter 16 Jahren zu engagieren, ließ die 17-Jährige lange nach Mitternacht arbeiten und bricht die Regel, dass Minderjährige nicht nach Mitternacht arbeiten sollten.(c) REUTERS (© ERIC THAYER / Reuters)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

In ihrem Blog schrieb das Model: "One night I did looks for Marc Jacobs from 6 p.m. to 2 a.m., and then the next day I was there until 4:30 in the morning. And I had Theyskens' Theory the next morning with an 8 a.m. call time."

(dts.:"Einmal probierte ich die Looks für Marc Jacobs von 6:00 Uhr am Abend bis 2:00 Uhr in der Früh, am nächsten Tag war ich bis 4:30 Uhr in der Früh dort. Dann hatte ich die Show von Theyskens' Theory am nächsten Morgen um 8:00 Uhr."(c) REUTERS (© Allison Joyce / Reuters)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer jetzt denkt, dass sich das für den Teenager wenigstens finanziell ausgezahlt hat, irrt. Für ihre Arbeit hat sie kein Geld, sondern lediglich "Trade" bekommen, also Kleidung. Wie das Model dem Onlinedienst WWD berichtete, bekam sie ein Outfit mit Kleid, Jacke, Tasche und Schuhen.(c) REUTERS (© Allison Joyce / Reuters)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zwar ist es mittlerweile normal, dass große Modehäuser ihre Runway-Models nicht bezahlen, doch für das anprobieren der verschiedenen Looks, das mehrere Stunden dauern kann, wird man normalerweise bezahlt. Marc Jacobs jedoch bezahlt die Look-Models nur in Frankreich, weil es dort illegal ist nichts zu bezahlen.(c) REUTERS (© Carlo Allegri / Reuters)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Marc Jacobs reagierte auf die Vorwürfe nicht mit Einsicht. Im Gegenteil. Über Twitter ließ er wissen: "Models are paid in trade. If the don't want to work w/us, they don't have to." (dts.: Models werden mit Kleidung bezahlt. Sie müssen nicht für uns arbeiten, wenn sie nicht wollen.")(c) REUTERS (© Allison Joyce / Reuters)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auch das 17-jährige Model Hailey Hasbrook fühlt sich alles andere als Wohl und löschte alle Einträge ihres Blogs. Sie schrieb in ihrer Gegendarstellung, dass sie gerne für Marc Jacobs arbeitet und auch gerne mit Kleidung bezahlt werde.(c) REUTERS (© Adam Hunger / Reuters)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

In dem Artikel über die schlechten Arbeitsbedingungen fühle sie sich missverstanden und sie wolle auf keinen Fall dem Modehaus schaden.(c) REUTERS (© Lucas Jackson / Reuters)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Arbeitsbedingungen in der Modeindustrie sind ein Teufelskreis. Jungen Models bleibt gar nichts anderes übrig, als die unfairen Bedingungen zu akzeptieren, um als Model arbeiten zu können.(c) REUTERS (© ERIC THAYER / Reuters)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Marc Jacobs, der ebenfalls ein Mitglied des CFDA (Council of Fashion Designers of America) ist, der die Richtlinien beschlossen hat, scheint von diesen jedoch nichts zu halten.(c) REUTERS (STEPHANE MAHE)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Solange selbst bei namhaften Designern die Einsicht fehlt, wird sich an den Schattenseiten der Modelwelt wohl auch nichts ändern.(c) AP (Kathy Willens)
Kommentar zu Artikel:

Marc Jacobs: Skandal um minderjährige Models

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.