John Galliano will angeblich Comeback

Vogue-Kreativdirektorin Grace Coddington sprach anlässlich ihrer Buchpräsentation auch über den in Ungnade gefallenen Designer.

(c) AP (Jacques Brinon)

Angaben von Grace Coddington zufolge, Kreativdirektorin der US-Vogue und Schatten von Anna Wintour, will John Galliano, dessen Karriere aufgrund antisemitischer Äußerungen endete, wieder als Designer Fuß fassen. "Ich liebe John. Ich denke, dass er brilliant ist. Er will sicherlich zurückkommen - wenn er bereit ist. Ich hoffe, dass er zurückkehrt, aber ich weiß es nicht. Es ist schwer darüber hinwegzukommen", meint Coddington.

Auch das Talent von Nicolas Ghesquière, der vor Kurzem das Label Balenciaga verließ, wird nicht lange brach liegen, wenn es nach der Modeveteranin geht. "Er ist zu brilliant um einfach zu verschwinden. Er ist so leidenschaftlich mit dem, was er tut."

Kein gutes Haar lässt sie hingegen an den Modeschauen. "Jeder kann in der ersten Reihe sitzen, wenn ihn der Designer wichtig genug hält in der ersten Reihe zu sitzen. Wenn ich früher bei Shows war fand ich das aufregend und belebend, aber jetzt muss man Scheuklappen aufhaben um den ganzen Müll auszuschließen, der da passiert, wenn der Fokus mehr auf dem Publikum als auf den Kleidung, die am Runway präsentiert wird, liegt", erklärte sie der Huffington Post.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      John Galliano will angeblich Comeback

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.