Festlich: Dresscode für die Weihnachtsfeier

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Pailletten

Auch wenn es im Dezember sehr festlich zugeht: So viele Pailletten, dass man der Weihnachtsbeleuchtung Konkurrenz macht, sollten es nicht sein.

Lea Seydoux leuchtete in Prada den Fotografen bei der Bond-Premiere entgegen.

 

 

(c) APA/EPA/ANDY RAIN (ANDY RAIN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer auf Pailletten nicht verzichten möchte, sollte wie Julianne Moore auf gedeckte Farben setzen.

(c) APA/EPA/PETER FOLEY (PETER FOLEY)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Signalwirkung

Rot ist die perfekte Farbe für Weihnachten, doch damit setzt man auch ein Statement. Wer ein tief dekolletiertes Kleid mit Beinschlitz wählt, erinnert wie Lady Gaga schnell an Jessica Rabbit.

(c) REUTERS (MARIO ANZUONI)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Alba Rohrwacher zeigt in Valentino Couture, wie Rot besonders edel aussieht.

(c) APA/EPA/CLAUDIO ONORATI (CLAUDIO ONORATI)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Transparenz

Transparenz liegt noch immer im Trend. Ganz durchsichtig sollte man sich wie Sängerin Ciara aber auf Weihnachtsfeiern nicht geben.

 

 

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Monica Bellucci weiß, wie man Transparenz alltagstauglich trägt.

 

(c) AFP (TIZIANA FABI)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Bauchfrei

Nicht geeignet für Weihnachtsfeiern im professionellen oder familiären Bereich sind auch bauchfreie Ensembles, wie Miranda Kerr eines trägt.

(c) REUTERS (MARIO ANZUONI)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer dennoch mit seinen Reizen nicht geizen möchte, kann das auch wie Kate Hudson ein wenig dezenter tun.

(c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Länge

Nicht jede Weihnachtsfeier schreit nach einer langen Robe, doch auch zu kurze Röcke und Kleider sind nicht passend. Gemma Arterton hat hier etwa schon mit dem Treppensteigen zu kämpfen.

 

 

(c) imago/i Images (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Nicole Kidman kennt die richtige Saumlänge. Im Kleinen Schwarzen macht sie eine gute Figur.

(c) imago/Matrix (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Blumenprint

Gerade zur Weihnachtszeit sollte man sich auf einen saisonalen Kleidungsstil einlassen. Bunte Blumenmuster gehören eindeutig in den Frühling.

(c) APA/EPA/MIKE NELSON (MIKE NELSON)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wenn schon Blumen, dann zumindest winterliche. Alexa Chung trifft mit diesem floralen Kleid ganz den weihnachtlichen Geschmack. 

(c) APA/EPA/WILL OLIVER (WILL OLIVER)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Schnitt

Jeder Schnitt ist ebenfalls nicht für die Weihnachtsfeierlichkeiten geeignet. Mehr wie ein Nachthemd sieht dieses Kleid von Gemma Arterton aus.

 

(c) imago/i Images (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Im Zweifelsfalls ist eine kompakte Robe wie Olga Kurylenko sie trägt, die sichere Wahl.

(c) APA/EPA/WILL OLIVER (WILL OLIVER)
Kommentar zu Artikel:

Dos und Don'ts: Dresscode für die Weihnachtsfeier

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.