Louis Vuittons Cruise Collection: Alle lieben Japan

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wenn einer eine Reise tut: Gerade noch hatte Maria Grazia Chiuri bei einer Boutique-Eröffnung in Tokio ihre Dior-Couturekollektion um von Japan inspirierte Roben erweitert, da ist schon das nächste französische Modehaus vor den Toren Nippons...

(c) Hirokazu OHARA 2017
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

...nämlich die Maison Louis Vuitton: Am Sonntag schickte Kreativdirektor Nicolas Ghesquière seine Models in Kyoto über den Laufsteg.

(c) Hirokazu OHARA 2017
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Im Gegensatz zu Chiuri ließ sich Ghesquière allerdings nicht von Kirschblüten und Bonsaikunst inspirieren: Er brachte harten, modernen Chic auf den japanischen Laufsteg.

(c) speedking4@me.com
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ghesquière ließ seine Modelle im Miho Museum - erbaut in den 1990er-Jahren - defilieren: Ihm gefalle der Kontrast zwischen der natürlichen, ruhigen Umgebung und der glasklaren Moderne seiner Entwürfe, ließ der Kreativdirektor der Maison verlauten.

beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dominiert wurde die Cruise Collection von großen Prints in gedeckten Farben...

beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

...einigen Einwürfen in Gold und anderen Metallic-Farben...

(c) Hirokazu OHARA 2017
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

...und jeder Menge Animal-Mustern.

(c) speedking4@me.com