Roter Teppich: SAG Awards 2018

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Jede Woche ein neuer Red Carpet: Die "Award Season", die ihren krönenden Abschluss bei den Oscars findet, ist bereits in vollem Gange. Nach den schwarzen Roben der Golden Globes und den durchwachsenen, aber bunten Looks der Critics Choice Awards, hat sich Hollywoods Elite bei den SAG Awards erneut herausgeputzt.

Laura Linney zeigte sich in einer Cape-Robe von J. Mendel ätherisch schön.

(c) REUTERS (Monica Almeida)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Überladen: Molly Sims hätten weniger Rüschen und Punkte (sie trug ein Kleid von Greta Constantine) sicherlich gut getan.

(c) imago/UPI Photo (JIM RUYMEN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Schön, aber unaufregend: Reese Witherspoon zeigte in Zac Posen den Fotografen die kalte Schulter.

(c) imago/UPI Photo (JIM RUYMEN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Pinke Akzente und Glitzer wählten viele der Stars. Saoirse Ronan in einer Spezialanfertigung von Louis Vuitton gleich beides.

(c) imago/UPI Photo (JIM RUYMEN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Tüll verleiht Flügel, oder wie war das noch gleich? Halle Berry in Pamella Roland.

(c) imago/UPI Photo (JIM RUYMEN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auf plakative Engelsflügel setzte hingegen Mary J. Blidge in Jean-Louis Sabaj.

 

 

(c) imago/UPI Photo (JIM RUYMEN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zumindest die Länge ihrer Ärmel hätte Renee Bargh überdenken sollen.

(c) imago/MediaPunch (Faye Sadou)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Maya Rudolph schien von ihrem Blumenkleid von Zac Posen, das sie etwas erdrückte, auch nicht begeistert zu sein.

(c) imago/UPI Photo (JIM RUYMEN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Musikerin Kate Nash griff mit ihrem Kleid ordentlich daneben.

(c) imago/UPI Photo (JIM RUYMEN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zu viel Fransen und zu viel Glitzer. Was nach elegantem 20er-Jahre-Hollyood aussehen hätte sollen, funktionierte bei Allison Williams in Ralph & Russo nicht.

(c) REUTERS (Monica Almeida)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Hochelegant: Kristen Bell hätte in diesem Kleid von J. Mendel auch bei den Oscars erscheinen können.

(c) REUTERS (Monica Almeida)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Jung und verspielt: Millie Bobbie Brown in Calvin Klein by Appointment.

(c) REUTERS (Monica Almeida)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dakota Fanning hat eine Vorliebe für Roben in Nude: Die 1000ste Variante von Prada.

(c) REUTERS (Monica Almeida)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

An den Federn scheiden sich die Geister: Margot Robbie in Miu Miu.

(c) REUTERS (Monica Almeida)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ohne Spitzenrollkragen hätte das Valentino-Kleid Kate Hudson noch besser gepasst.

(c) REUTERS (Monica Almeida)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Eine Statue in Bronze: Nicole Kidman.

(c) REUTERS (Monica Almeida)
Kommentar zu Artikel:

Stilreport: SAG Awards 2018

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.