Uggs, Crocs und Co.: Hässliche Schuhe auf dem Vormarsch

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Genial oder genial daneben? Der Anblick der kniehohen Ugg-Boots auf dem Catwalk des Labels Y/Project während der Pariser Modewoche evozierten im Web tierische Vergleiche: Manche User erinnerten die Schuhe an Elefantenhäute, wiederum andere fühlten sich an die Falten der Shar Pei Hunde erinnert.

Instagram/@yproject_official
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Designer Glenn Martens war sich über die Wirkung seiner Kapselkollektion für das Label Ugg durchaus bewusst: "Der klassische Ugg Boot ist einer der bekanntesten Schuhe der Geschichte." Mit seiner ungewöhnlichen Neuinterpretation wollte er den Menschen einen Denkanstoß geben.

 

 

(c) imago/Xinhua (Piero Biasion)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Neue Wege in der Schuhmode gehen auch andere Labels. Seit mittlerweile einigen Jahren ist der Trend zu "hässlichen Schuhen" erkennbar. Und dieser hält noch immer an. In der aktuellen Frühjahrskollektion von Loewe etwa mit diesen Sneakers.

Instagram/@loewe
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Von orthopädischem Schuhwerk ließ man sich hingegen bei Céline für die neue Sommerkollektion inspirieren.

Instagram/@celine
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Bei Belenciaga erhielten Crocs ein Makeover und gleich noch ein paar Zentimeter Höhe dazu.

(c) imago/Starface (Guy Marineau/Starface)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zuvor verschönerte schon Christopher Kane die bekannten Plastikschuhe.

(c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Jetzt ist der Designer auf Trekkingsandalen umgestiegen.

Instagram/@christopherkane
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Von wegen Ökoschlapfen. Seit einigen Saisonen gelten auch Birkenstockschuhe als modisches Must-Have.

(c) imago/Xinhua (Chen Yichen)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zumindest bequem sind diese Sandalen von Prada.

Net-a-Porter
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Geschmackssache: Eigenwillige Kreation von Valentino.

Net-a-Porter
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Klotzen, nicht kleckern: Ein schmaler Fuß ist bei Sneakers aktuell nicht gewollt. (Hier etwa von Stella McCartney).

Net-a-Porter
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

An den Turnunterricht im Kindergarten fühlt man sich beim Anblick der Ballerinas von Vince erinnert.

Net-a-Porter
Kommentar zu Artikel:

Hässliche Schuhe auf dem Vormarsch

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.