Audi TTS: Auf die Schnelle

Kompakt, kultiviert und bei Bedarf ein glaubwürdiger Racer. Mit dem TTS ist die Zweisitzerbaureihe nun endlich bei den wirklich schnellen Sportwagen angelangt.

Audi TTS
Audi TTS
(c) Werk

Aus zwei Liter Hubraum lässt sich mit Aufladung noch viel mehr Leistung pressen, bei Rennautos hat man schon mit weniger an den 1000 PS gekratzt, bei Serienautos dürfte eine Mitsubishi-Evo-Variante mit 320 PS Rekordhalter sein. Da kann man sich aber auch den Spritverbrauch ausrechnen und die Bodenlosigkeit des Turbolochs, bevor der Knüppel zuschlägt.

Derlei ist für die harmoniesüchtigen Perfektionisten von Audi natürlich keine Option; die mit 272 PS bislang stärkste Ausbaustufe des 2,0-Liter-Turbos gibt sich diplomatisch wie ein UNO-Generalsekretär. Gut hörbar, aber nicht laut, entschlossen, aber nicht nervös, kurz: Der TTS ist trotz seines Potenzials absolut beiläufig und manierlich zu bewegen. Sogar die Verbrauchswerte wollen glänzen: Auf Audis angegebene 7,9 Liter pro 100 km haben wir nur im üblichen Rahmen draufgelegt, sprich etwa 1,5 Liter.

Mit dem TTS ist die Zweisitzerbaureihe nun endlich bei den wirklich schnellen Sportwagen angelangt, auf den Porsche Boxster ist nicht zu hoch gezielt. Das ist neu beim TT.

Allemal effizient


Zwar ist der TTS mit seiner eher untersteuernden Gemütsart weniger spektakulär zu bewegen, effizient ist die Kombination mit Allrad aber allemal. Speziell im Nassen, wie wir getestet ­haben, aber auch auf Schnee schöpft die Traktion aus ­unergründlichen Reserven. Die Lenkung vermittelt durchaus Präzision, jedenfalls folgt das Auto brav, wenn es auch etwas mehr an Rückmeldung sein könnte. Und knapp 1400 kg sind auch kein Leichtbau.

Reizvoll erscheint die Investition in das Doppelkupplungsgetriebe (heißt bei Audi S-Tronic) mit sechs Gängen, das den Spagat zwischen Automatikkomfort und Durch-die-Gänge-Orgeln erstklassig beherrscht.

Mit 55.440 Euro, einem Preis über Porsches Boxster, mangelt es Audi nicht an Zutrauen in einen prosperierenden Mittelstand, wie man ihn mit freiem Auge nur leider nicht sieht. Was wir uns jetzt wünschen würden: weniger PS, dafür endlich auch deutlich weniger Gewicht. Und er wäre bezahlbar, der Spaß. (tv)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.12.2008)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Audi TTS: Auf die Schnelle

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.