Flucht vor der Kälte: Die schönsten Reiseziele im Februar

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Bei den derzeit vorherrschenden arktischen Temperaturen braucht man schon die Sonne im Herzen um warm durch den Tag zu kommen. Oder den richtigen Zwiebellook.

Wer dem entkommen will, der bucht am besten eine Reise. In Thailand etwa hat es im Februar bis zu 33 Grad, wie urlaubsguru.at weiß. Und ganze 9 Stunden Sonne. Auch die Wassertemperatur kann sich mit 27 Grad sehen lassen.

(c) imago/imagebroker (imageBROKER/XYZ PICTURES)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Türkisblaues Wasser, weißer Sandstrand und eine artenreiche Unterwasserwelt machen die Malediven zu einer traumhaften Reisedestination. Mit Temperaturen bis zu 31 Grad, ebenfalls 9 Stunden Sonne und einem 28 Grad warmen Meer kann nichts schief gehen.

(c) imago/imagebroker (imageBROKER/Marc Rasmus)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sri Lanka kann mithalten. 30 Grad sind im Februar keine Seltenheit, das Meer ist mit 27 Grad angenehm warm und die Sonne scheint 9 Stunden lang. Einziger Wermutstropfen: 5 Regentage gibt es im Februar im Durchschnitt.

(c) imago/BE&W (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auf in die Karibik: Die Dominikanische Republik kann mit 28 Grad aufwarten, 26 Grad Wassertemperatur und 6 Stunden Sonne.

(c) imago/Westend61 (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kuba ist immer eine Reise Wert. Vor allem im Februar, wo 30 Grad herrschen und es lediglich 4 Regentage gibt. Auch das Meer ist mit 24 Grad sehr angenehm.

(c) imago/allOver (KTH)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Nur zwei Regentage verzeichnet Mexiko im Februar. 29 Grad, 6 Stunden Sonne und 25 Grad Wassertemperatur laden zum Baden ein.

(c) imago/robertharding
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Eine schöne Reise verspricht auch Hawaii, im Februar gibt es hier bis zu 27 Grad, 7 Sonnenstunden und 24 Grad Wassertemperatur. Einzig mit den 9 Regentagen könnte man Pech haben.

 

(c) imago/imagebroker (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein langer Flug, der sich auszahlt: In Australien herrschen im Februar durchschnittlich 27 Grad. Bei 7 Stunden Sonne kommt man am Strand auf seine Kosten und auch 23 Grad Wassertemperatur sind angenehm.

(c) imago/Ulrich Roth (Ulrich Roth/www.ulrich-roth.com)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Keine Hitze, aber im Vergleich zu arktischen Temperaturen sehr angenehm. Die Kapverden können mit 24 Grad aufwarten und 6 Stunden Sonne. Regen gibt es im Februar so gut wie nie.

(c) imago stock&people (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ebenfalls nicht vom Regen überrascht wird man in Ägypten. 25 Grad, 8 Stunden Sonne und 22 Grad Wassertemperatur sprechen auch für sich.

(c) imago/imagebroker (imago stock&people)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Südafrika kann mit bis zu 27 Grad überzeugen, ganze 10 Stunden Sonne und nur 3 Regentagen. Dafür ist das Meer mit 19 Grad nur etwas für Hartgesottene.

(c) imago/Westend61 (Fabian Pitzer)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auf den Kanaren kann man es sich mit 22 Grad gut gehen lassen und aufs Meer schauen, das 18 Grad hat.

 

 

(c) imago/imagebroker (imageBROKER/Martin Siepmann)
Kommentar zu Artikel:

Die wärmsten Reiseziele im Februar

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.