Größter Kreuzer: Symphony of the Seas

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Neuer Rekord: Wenn die Symphony of the Seas im April 2018 die ersten Gäste in Empfang nehmen wird, löst sie das Schwesterschiff Harmony of the Seas als größtes Kreuzfahrtschiff der Welt ab.

Royal Caribbean International
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Schiff der Reederei Royal Caribbean International wurde von der französischen Werft STX Fance in Saint-Nazaire gebaut. Die Arbeiten befinden sich gerade in den letzten Zügen.

Royal Caribbean International
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dazu gehört auch das Putzen aller Glasfronten.

Die Top 10 der besten Kreuzfahrtschiffe weltweit werden übrigens jährlich bei den Cruises' Choice Awards ermittelt.

(c) APA/AFP/FRED TANNEAU (FRED TANNEAU)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Über 6800 Passagieren und einer 2000-köpfigen Besatzung bietet das 362,10 Meter lange und 65,68 Meter breite Kreuzfahrtschiff Platz. Drei Jahre dauerte die Fertigstellung, die Baukosten belaufen sich auf 1,3 Milliarden US-Dollar.

(c) APA/AFP/FRED TANNEAU (FRED TANNEAU)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

In der ersten Saison wird die Symphony of the Seas im Mittelmeer unterwegs sein und Häfen in Barcelona, der Provence, Florenz, Rom und Neapel ansteuern. Im November wird sie nach Miami überführt und dort zu Kreuzfahrten in die Karibik aufbrechen.

Royal Caribbean International
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Symphony of the Seas erstreckt sich über 17 Decks, 15 davon sind Passagierdecks. Auf diesen ist alles zu finden, was man eben so braucht, wenn man auf einem Kreuzer urlaubt - Eiskunstlaufbahn und Candy Shop inklusive.

Royal Caribbean International
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Für das leibliche Wohl sorgen mehr als 20 Restaurants. Darunter etwa Wonderland für "märchenhafte Genusserlebnisse" oder Jamie's Italien von Jamie Oliver.

Royal Caribbean International
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Weitere Highlights sind etwa eine Bionic Bar in der Roboter die Cocktails mixen, aber auch eine Einkaufspromenade und eine Kletterwand.

Royal Caribbean International
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Drei mehrstöckige Wasserrutschen, mit denen man teilweise zehn Decks zurücklegen kann, stehen im Zentrum des Wasserparks.

(c) APA/AFP/FRED TANNEAU (FRED TANNEAU)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Weitere Informationen auf: www.royalcaribbean.at

(c) APA/AFP/FRED TANNEAU (FRED TANNEAU)
Kommentar zu Artikel:

Symphony of the Seas steht in den Startlöchern

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.