Lonely Planet

Europas Reise-Hotspots im Sommer

Der Reiseführer Lonely Planet hat die Top-Reiseziele in Europa für den Sommer 2019 verkündet. Zu entdecken gibt es viel, so etwa die Hohe Tatra in der Slowakei, die als Sieger hervorgeht.

Platz 1: Hohe Tatra, Slowakei

Wohin soll die Reise im Sommer gehen? Der Reiseführer Lonely Planet hätte einige Vorschläge in der Rangliste der Top-Reiseziele in Europa. Reiseexperten haben die Ziele hervorgehoben, die man auf dem Schirm haben sollte.

Die Hohe Tatra in der Slowakei macht das Rennen. Vor allem Wanderer und Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Berge, Wasserfälle und auch Braunbären gibt es in dieser wilden, rauen Region. Zu den Highlights zählt das Besteigen des höchsten Gipfels der Slowakei, dem Gerlach, auch Gerlachovský štít genannt.

(c) imago/robertharding (imago stock&people)

Platz 2: Madrid, Spanien

Madrid zählt seit langem zu den Top-Zielen, wenn es um Städtereisen geht. Hier lockt nicht nur das Nachtleben, eine Reise Wert ist Madrid auch durch den neuen Fokus auf Nachhaltigkeit. Fußgängerzonen, Radwege, Leihfahrräder, breite Gehwege und strengere Abgasbegrenzungen zählen dazu.

(c) imago/Joana Kruse (Joana Kruse)

Platz 3: Arctic Coast Way, Island

2019 hat der Arctic Coast Way auf Island eröffnet. Es handelt sich dabei um eine neue Reiseroute "abseits der bekannten Pfade". 900 Kilometer lang ist der Weg, der durch 21 Dörfer und mit Boottransfer auf vier Inseln führt.

(c) www.imago-images.de (via www.imago-images.de)

Platz 4: Herzegowina

Die Region im Südwesten des Staates Bosnien und Herzegowina zeigt das Land aus einer anderen Perspektive. Hervorzuheben sind mittelalterliche Städte wie Počitelj, unbedingt gesehen haben sollte man aber auch die Karsthöhlen von Vjetrenica oder das traditionelle Bergdorf Lukomir (im Bild).

Imago

Platz 5: Bari, Italien

Die Altstadt Baris ist mit der Basilica di San Nicola sehenswert, dabei geht es in Bari auch überaus urban zu. Das Nachtleben hat viel zu bieten, ein Muss ist ein Besuch in den vielen Trattorien, die die "cucina barese" perfektioniert haben.

(c) imago/imagebroker (imageBROKER/Stefan Huwiler)

Platz 6: Shetland, Schottland

Wer gewaltige Landschaften und deftiges Essen liebt, ist hier genau richtig. Am nördlichsten Punkt Großbritanniens gibt es Küstenwanderwege, von denen aus man Otter und Orcas beobachten kann. Fish-and-Chips sowie Whisky sind hier ebenfalls ein Muss.

(c) imago images / Westend61 (via www.imago-images.de)

Platz 7: Lyon, Frankreich

Ins globale Scheinwerferlicht tritt die Stadt im Zuge der FIFA-Frauen-Fußballweltmeisterschaft im Juli 2019. Die Stadt kann mit hervorragenden Museen, einem dynamischen Kulturleben sowie Club- und Drinkszene aufwarten. Abenteuerlustige Feinschmecker kommen hier auf ihre Kosten, einer lokalen Gaststätte, auch Bouchon genannt, sollte man einen Besuch abstatten.

(c) imago/snapshot (snapshot-photography/ K.M.Krause)

Platz 8: Liechtenstein

Dank des Liechtenstein-Wegs kann man an einem Wochenende ein komplettes Land zu Fuß durchqueren. Der 75 Kilometer lange Wanderweg führt durch alle elf Gemeinden des Landes.

(c) imago/BE&W (Wojtkowski Cezary)

Platz 9: Vevey, Schweiz

Diese Gelegenheit bietet sich nicht oft: Nur einmal alle 20 Jahre lädt Vevey zum dreiwöchigen Wein-Festival Fête des Vignerons. In den unzähligen Restaurants der Stadt kann man es sich dann so richtig gut gehen lassen.

(c) imago stock&people (imago stock&people)

Platz 10: Istrien, Kroatien

Geschichte, Strände, Fahrradtouren, Festivals und Trüffel-Exkursionen im Herbst. Die Halbinsel hat viel zu bieten und ist durch erweiterte Flugverbindungen in Europa leichter zu erreichen.

(c) www.imago-images.de (via www.imago-images.de)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 1: Hohe Tatra, Slowakei

Wohin soll die Reise im Sommer gehen? Der Reiseführer Lonely Planet hätte einige Vorschläge in der Rangliste der Top-Reiseziele in Europa. Reiseexperten haben die Ziele hervorgehoben, die man auf dem Schirm haben sollte.

Die Hohe Tatra in der Slowakei macht das Rennen. Vor allem Wanderer und Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Berge, Wasserfälle und auch Braunbären gibt es in dieser wilden, rauen Region. Zu den Highlights zählt das Besteigen des höchsten Gipfels der Slowakei, dem Gerlach, auch Gerlachovský štít genannt.

(c) imago/robertharding (imago stock&people)

Platz 2: Madrid, Spanien

Madrid zählt seit langem zu den Top-Zielen, wenn es um Städtereisen geht. Hier lockt nicht nur das Nachtleben, eine Reise Wert ist Madrid auch durch den neuen Fokus auf Nachhaltigkeit. Fußgängerzonen, Radwege, Leihfahrräder, breite Gehwege und strengere Abgasbegrenzungen zählen dazu.

(c) imago/Joana Kruse (Joana Kruse)

Platz 3: Arctic Coast Way, Island

2019 hat der Arctic Coast Way auf Island eröffnet. Es handelt sich dabei um eine neue Reiseroute "abseits der bekannten Pfade". 900 Kilometer lang ist der Weg, der durch 21 Dörfer und mit Boottransfer auf vier Inseln führt.

(c) www.imago-images.de (via www.imago-images.de)

Platz 4: Herzegowina

Die Region im Südwesten des Staates Bosnien und Herzegowina zeigt das Land aus einer anderen Perspektive. Hervorzuheben sind mittelalterliche Städte wie Počitelj, unbedingt gesehen haben sollte man aber auch die Karsthöhlen von Vjetrenica oder das traditionelle Bergdorf Lukomir (im Bild).

Imago

Platz 5: Bari, Italien

Die Altstadt Baris ist mit der Basilica di San Nicola sehenswert, dabei geht es in Bari auch überaus urban zu. Das Nachtleben hat viel zu bieten, ein Muss ist ein Besuch in den vielen Trattorien, die die "cucina barese" perfektioniert haben.

(c) imago/imagebroker (imageBROKER/Stefan Huwiler)

Platz 6: Shetland, Schottland

Wer gewaltige Landschaften und deftiges Essen liebt, ist hier genau richtig. Am nördlichsten Punkt Großbritanniens gibt es Küstenwanderwege, von denen aus man Otter und Orcas beobachten kann. Fish-and-Chips sowie Whisky sind hier ebenfalls ein Muss.

(c) imago images / Westend61 (via www.imago-images.de)

Platz 7: Lyon, Frankreich

Ins globale Scheinwerferlicht tritt die Stadt im Zuge der FIFA-Frauen-Fußballweltmeisterschaft im Juli 2019. Die Stadt kann mit hervorragenden Museen, einem dynamischen Kulturleben sowie Club- und Drinkszene aufwarten. Abenteuerlustige Feinschmecker kommen hier auf ihre Kosten, einer lokalen Gaststätte, auch Bouchon genannt, sollte man einen Besuch abstatten.

(c) imago/snapshot (snapshot-photography/ K.M.Krause)

Platz 8: Liechtenstein

Dank des Liechtenstein-Wegs kann man an einem Wochenende ein komplettes Land zu Fuß durchqueren. Der 75 Kilometer lange Wanderweg führt durch alle elf Gemeinden des Landes.

(c) imago/BE&W (Wojtkowski Cezary)

Platz 9: Vevey, Schweiz

Diese Gelegenheit bietet sich nicht oft: Nur einmal alle 20 Jahre lädt Vevey zum dreiwöchigen Wein-Festival Fête des Vignerons. In den unzähligen Restaurants der Stadt kann man es sich dann so richtig gut gehen lassen.

(c) imago stock&people (imago stock&people)

Platz 10: Istrien, Kroatien

Geschichte, Strände, Fahrradtouren, Festivals und Trüffel-Exkursionen im Herbst. Die Halbinsel hat viel zu bieten und ist durch erweiterte Flugverbindungen in Europa leichter zu erreichen.

(c) www.imago-images.de (via www.imago-images.de)
Kommentar zu Artikel:

Europas Reise-Hotspots im Sommer

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.