Amanshausers Welt 256: Gambia

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Gambia, westafrikanischer Staat mit 1,7 Millionen Einwohner, ein geographischer Sonderfall, liegt in Flaschenform im Senegal drin. Die frühere britische Kolonie ("The Gambia") ist 11.000 km² groß, Hauptstadt Banjul, an der Küste.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Land mit den Beinahe-Linealgrenzen ist laut Legende exakt so breit, wie im 18. Jahrhundert eine von der Flussmitte des Gambiaflusses abgefeuerte Kanonenkugel flog – so weit herrschte der Einfluss der Briten mitten im französischen Senegal.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Regiert wird Gambia von Yahya Jammeh, einem 1965 geborenen Alleinherrscher, Hellseher und bekennendem Homosexuellenfeind, der sich vor 29 Jahren an die Macht putschte, laut eigenen Angaben u.a. Aids heilen kann und tolle Wahlslogans verbreitet.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die MY Pegasus, eine Variety-Cruises-Motoryacht unter griechischer Flagge mit einer Kapazität von maximal 40 Passagieren, befährt in der Trockenzeit einmal pro Woche den Gambiafluss bis Kuntaur.

Die Reederei Variety Cruises, www.varietycruises.com, befährt mit der MY Pegasus April bis November den Gambiafluss.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der beschauliche Gambiafluss ist mit seinen 1100 Kilometern, aus Guinea kommend, der viertlängste Fluss Westafrikas.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Gefälle des Gambia zwischen Barrakunda Falls und Meer beträgt nicht mehr als 20 Höhenmeter. Doch es gibt bis weit flußeinwärts Ebbe, Flut und dadurch hohe Strömungsgeschwindigkeiten. Delfine schwimmen gemütlich bis zur Höhe von Tendaba.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Je weiter der griechische Kapitän Vassilli seine MY Pegasus in den Osten führt, desto spärlicher besiedelt ist das Land; viel Dorfleben, die meisten Gambier sind jung.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein Markt in der Ortschaft Tendaba. "Bring me a football!", ertönen Kinderrufe von hinten, und wenn man keinen solchen dabei hat, rufen sie versöhnlich: "Next time!"Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Schattenseite der Landidylle: Junge Mädchen trauern, in den Tagen nach der schmerzhaften Genitalbeschneidung, öffentlich um ihre Zukunft. Diese Praxis ist zwar vom Staat verboten, wird aber in den ländlichen Regionen Gambias eifrig praktiziert.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Birdwatcher country! Vom Schlangenhalsvogel über den Senegaltriel bis zum Regenbrachvogel: Es gibt über 600 Vogelarten in Gambia, so viele wie sonst nirgends.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die gutgelaunte Dorfjugend des Örtchens Kaur (auch Kau Ur) – hier gibt es Elektrizität, die Wohlhabenden können sich ein Haus mit Wasseranschluss leisten …Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

… aber natürlich keinen Triumphbogen. Den hat sich "Präsident" Jammeh in die Hauptstadt gebaut, um an seinen gelungenen Putsch zu erinnern.Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Marco-Polo-Entdeckerreise bietet 15 Tage Senegal plus Gambia mit Kreuzfahrt auf der MY Pegasus, die Saison beginnt im November, www.marco-polo-reisen.com, Tel. 00800 4401 4401.

Alle Kolumnen von Martin Amanshauser unter www.amanshauser.at.
Kommentar zu Artikel:

Amanshausers Welt 256: Gambia

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.