Amanshausers Welt: 408 Kambodscha

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Am Beifahrersitz, mit Driver, darf ich von Phnom Penh 240 Kilometer auf Schnellstraßen bis zum Golf von Siam fahren. Eine Zwischenstation ist die 230.000-Einwohner-Stadt Sihanoukville, früher Kompong Saom. Heute nennt man sie nach König Norodom Sihanouk (1922-2012), sein Name trägt laut Sanskrit- und Pali-Interpretationen „Löwe“ und „Krallen“ in sich.Martin Amanshauser