Für Körper und Kehle

Das erste Gin Spa der Welt

Ein Gin-Tonic zum Feierabend, jedoch nicht für die Zunge, sondern für die Haut, gönnt man sich im weltweit ersten Gin Spa in Glasgow. Nicht nur für Gin-Liebhaber eine Reise wert.

Im Jänner letzten Jahres eröffnete im schottischen Glasgow das seinerseits erste Gin Spa der Welt. Das Konzept "Gin für Körper und Kehle" präsentiert sich dabei derart erfolgreich, dass bereits ausgebaut wird, wie „Glasgow live“ schreibt.

(c) The Gin Spa

Im Frühjahr sollen neue Behandlungsräume, Ruhebereiche, Umkleidemöglichkeiten und – ganz wichtig – eine neue Gin-Bar eröffnet werden. Hier dreht sich alles um die Spirituose mit Wacholdergeschmack. Ein Blick hinter die Kulissen.

(c) The Gin Spa

Zuerst die Tonic-bittere Tatsache: Der Traum von einem Gin gefüllten Pool bleibt nur ein Traum, denn Bademöglichkeiten gibt es hier nicht. Auch Saunaaufgüsse mit Gin bleiben der Fantasie überlassen.

(c) The Gin Spa

Dafür kann man sich ganz speziellen Gin-Behandlungen unterziehen. Und nein, nicht der Wachholderschnaps selbst wird auf der Haut verstrichen, (die Zunge kann also getrost im Mund bleiben), sondern Wirkstoffe und Pflanzenextrakte, die sich im Gin finden, kommen bei Massagen, Gesichtsbehandlungen oder Pediküren zum Einsatz.

(c) The Gin Spa

Kurze Erklärung: Das Getreide-Destillat basiert zwar auf Wacholder, doch erst durch den Zusatz von verschiedenen Kräutern und Aromastoffen, so genannten Botanicals, entstehen unterschiedliche Gin-Sorten und Geschmacksnoten, wie unter anderem „Falstaff“ weiß.

(c) The Gin Spa

Das weiß man auch in Glasgow, wo Produkte mit Gin-Botanicals wie Nelke, Lavendel, Eukalyptus oder Grapefruit verwendet werden. Dabei legen die Spa-Betreiber großen Wert auf Regionalität. Die verwendeten Produkte kommen von der schottischen Beauty-Marke JustBe Botanicals.

(c) The Gin Spa

Aber keine Panik, auch an das innere Wohl wird hier gedacht. Zu jeder Wellnessbehandlung gibt es einen Gin-Drink frei Haus. Und je nach Treatment, auch Tee, Prosecco oder Schokolade.

(c) The Gin Spa

Wählen kann man zum Bespiel aus unterschiedlichen Packages, die zwischen 65 und 195 Pfund kosten und vielversprechende Namen wie „Re-Gin-Venate“, „Gin to your tonic“ oder „Just the tonic“ tragen.

(c) The Gin Spa

Ein Spa auf Gin-Basis zu eröffnen, auf diese Idee kam übrigens das Team der Bar Gin71 – wie der Name schon sagt - Experten in Sachen Wacholderschnaps. Am Ende ergibt eben alles Gin.

(c) The Gin Spa
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Im Jänner letzten Jahres eröffnete im schottischen Glasgow das seinerseits erste Gin Spa der Welt. Das Konzept "Gin für Körper und Kehle" präsentiert sich dabei derart erfolgreich, dass bereits ausgebaut wird, wie „Glasgow live“ schreibt.

(c) The Gin Spa

Im Frühjahr sollen neue Behandlungsräume, Ruhebereiche, Umkleidemöglichkeiten und – ganz wichtig – eine neue Gin-Bar eröffnet werden. Hier dreht sich alles um die Spirituose mit Wacholdergeschmack. Ein Blick hinter die Kulissen.

(c) The Gin Spa

Zuerst die Tonic-bittere Tatsache: Der Traum von einem Gin gefüllten Pool bleibt nur ein Traum, denn Bademöglichkeiten gibt es hier nicht. Auch Saunaaufgüsse mit Gin bleiben der Fantasie überlassen.

(c) The Gin Spa

Dafür kann man sich ganz speziellen Gin-Behandlungen unterziehen. Und nein, nicht der Wachholderschnaps selbst wird auf der Haut verstrichen, (die Zunge kann also getrost im Mund bleiben), sondern Wirkstoffe und Pflanzenextrakte, die sich im Gin finden, kommen bei Massagen, Gesichtsbehandlungen oder Pediküren zum Einsatz.

(c) The Gin Spa

Kurze Erklärung: Das Getreide-Destillat basiert zwar auf Wacholder, doch erst durch den Zusatz von verschiedenen Kräutern und Aromastoffen, so genannten Botanicals, entstehen unterschiedliche Gin-Sorten und Geschmacksnoten, wie unter anderem „Falstaff“ weiß.

(c) The Gin Spa

Das weiß man auch in Glasgow, wo Produkte mit Gin-Botanicals wie Nelke, Lavendel, Eukalyptus oder Grapefruit verwendet werden. Dabei legen die Spa-Betreiber großen Wert auf Regionalität. Die verwendeten Produkte kommen von der schottischen Beauty-Marke JustBe Botanicals.

(c) The Gin Spa

Aber keine Panik, auch an das innere Wohl wird hier gedacht. Zu jeder Wellnessbehandlung gibt es einen Gin-Drink frei Haus. Und je nach Treatment, auch Tee, Prosecco oder Schokolade.

(c) The Gin Spa

Wählen kann man zum Bespiel aus unterschiedlichen Packages, die zwischen 65 und 195 Pfund kosten und vielversprechende Namen wie „Re-Gin-Venate“, „Gin to your tonic“ oder „Just the tonic“ tragen.

(c) The Gin Spa

Ein Spa auf Gin-Basis zu eröffnen, auf diese Idee kam übrigens das Team der Bar Gin71 – wie der Name schon sagt - Experten in Sachen Wacholderschnaps. Am Ende ergibt eben alles Gin.

(c) The Gin Spa
Kommentar zu Artikel:

Das erste Gin Spa der Welt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.