Bauhaus: Von Weimar und Dessau in den Rest der Welt

100 Jahre Bauhaus sind kein abgeschlossenes Kapitel. Die Ideen wirken nach und heutig, vor allem wenn man sich an den Ausgangspunkt begibt.

Form. Menschliches Maß, soziale Dimension: Arbeitsamt,
Form. Menschliches Maß, soziale Dimension: Arbeitsamt,
Form. Menschliches Maß, soziale Dimension: Arbeitsamt, Dessau, 1928/29. – (c) Willmington-Lu, Yakob Israel, 2018

Das Arbeitsamt in Dessau gehört nicht zu den allerbekanntesten Bauten aus der Bauhaus-Ära. Zudem befindet sich in Dessau ein Gebäude mit weit größerer, nämlich weltweiter Strahlkraft: Das „Bauhaus Dessau", jene Architektur, die letztlich für eine gesamtkunstwerkliche internationale Bewegung steht. Anders als ebendort, in diesem kubischen Signalbau der Moderne, hat Walter Gropius mit einem halbrunden, niedrigen Amtsgebäude auf die zunehmende soziale Not reagiert: In den späten 1920er-Jahren war das Heer der Arbeitslosen immer weiter angewachsen, und um die Massen besser kanalisieren zu können, hatte der Architekt und Bauhaus-Gründer einen Grundriss in Ringen und mit mehreren Eingängen entwickelt. Tortenstückartig ergaben sich dadurch große Wartebereiche vor den Schaltern. Der nach außen etwas abweisend wirkende Gropius-Bau zeigt sich von innen licht und freundlich: Sheddächer sorgen für natürliche Beleuchtung von oben. Der Bau dient nach wie vor der Verwaltung, als Verkehrsamt.

In diesem 100-Jahre-Bauhaus-Jubiläumsjahr wird vielen Gebäuden der Moderne ganz neue Aufmerksamkeit zuteil, manche werden Kulturreisende erstmals betreten können, manche kommen wieder voll zum Einsatz – etwa die Gaststätte Kornhaus (Architekt: Carl Fieger) in Dessau, wo man in einem halbrunden, verglasten Bau mit Tanzsaal schön bei der Elbe sitzt. Vor allem im Osten Deutschlands lassen sich die meisten Belege der Bauhaus-Ideen finden, sie werden programmatisch in dieses bundesweite „100 Jahre Bauhaus" eingebunden, sind Ziel von Ausstellungen, Veranstaltungen, Symposien, Exkursionen und wissenschaftlicher Betrachtung. 2019 ist das Jahr der Kulturreisen durch ein Land der Moderne und Avantgarde, weniger der Klassik von Goethe und Schiller.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Meistgekauft
    Meistgelesen