Zum Inhalt
Hermann Maiers skifahrerische Heimat ist der sogenannte Snow Space Salzburg. Seit Kurzem gibt es eine Route nach seinem Namen.  / Bild: Snow Space Salzburg
Salzburger Land

Der Herminator und seine Hausberge

Die Hermann-Maier-Route erkundet an einem Tag den Snow Space Salzburg. Der Namenspatron höchstpersönlich lud zur feierlichen Einweihung – und erzählte von seiner wiederentdeckten Liebe zum Skifahren.
Von Josef Ebner
Skifahren am Arlberg / Bild: Lech Zürs
Arlberg

Lech Zürs: Gelassen, aber ganz schön lässig

Lech Zürs ist Teil vom Arlberg, nicht aber vom Trubel. Man wohnt an der Piste, macht jedoch nicht jeden Kilometer.
Von Hans Tasser
Bild: (c) Pedro Rodrigues
Matterhorn glacier ride

Zermatts bodenlose Luxus-Gondel

galerie55 Millionen Franken sind in eine neue, die höchste Dreiseilumlaufbahn der Welt geflossen. Aber Vorsicht, nach etwa drei Minuten Fahrzeit in Richtung Klein Matterhorn klärt sich der trübe Boden.
Angerer Alm / Bild: Madeleine Napetschnig
Wintersport

Tag und Nacht in den Kitzbüheler Alpen

Übernachten am Berg und früh auf die Skier in St. Johann in Tirol und Fieberbrunn.
von Madeleine Napetschnig
Bild: Galerie Bildhalle, Zürich
Vintage-Bilder

Die Kunst, Kälte zu fotografieren

galerieDie Galerie Bildhalle ist in St. Moritz zu Gast und präsentiert in einer Gruppenausstellung wichtige klassische und zeitgenössische Positionen aus der Schweizer Fotografie zum Thema "Winter".
Wenig Piste, viel Terrain: Skifahren in Norge ist anders. Manchmal kommt man mit dem Schiff. Manchmal endet die Skitour am Meer. / Bild: Visit Lyngenfjord
Skandinavien

Skifahren in Norwegen ist Ansichts- wie Konditionssache

Aufstieg am Fjell, Abfahrt zum Meer: In Norwegen will man nicht bloß auf der Piste bleiben, sondern auch Touren gehen. Die Berge, der Schnee, die Stille, die Aussicht entschädigen jede Anstrengung.
Von Resi Tasser
Themenbild: Hörnerschlitten-Fahrt mit Pauken und Trompeten   / Bild: Getty Images
Bayern

Pfronten: Mit dem Schlitten geht's ins Stroh

In Pfronten im Allgäu werden alte Hörnerschlitten nicht nur gebaut, sondern alljährlich auch beim Schalenggenrennen ausgefahren – bis an ihre Grenzen.
Von GERALDINE FRIEDRICH
Der Gartnerkofel und seine FIS-Abfahrt sind im Visier.  / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Wintersport

Kärnten: In der Sonne, über die Grenze

Skigebiet ist das Nassfeld eine Größe, aber ohne Verbindungszwang. Hier bringt das Adriatief den Schnee.
von MADELEINE NAPETSCHNIG
Modern. Das Berghaus Tyrol am Hahnenkamm stammt von 1927.  / Bild: (c) Mühlbacher Torsten (Torsten Muehlbacher)
Wintersport

Kitzbühel: Mehr als nur Streif

Kitzbühel ist nicht bloß Hahnenkammrennen und Promiort. Es lohnt ein Blick in die Vergangenheit der legendären Skistadt.
von Madeleine Napetschnig
Insta-Gold: das Matterhorn und sein Skigebiet. / Bild: (c) Switzerland Tourism (Jan Geerk)
Wintersportziele

Skifahren für Sparefrohs und Instagrammer

Ein Vergleich von 115 europäischen Wintersportzielen zeigt, wo Skiurlauber wie viel zahlen. Am meisten sparen sollen Urlauber im Kosovo können, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis soll Frankreich bieten.
Erhabenes Ereignis: Aurora Borealis.  / Bild: (c) Panu Jyrä
Finnland/Lappland

Der Schnee leuchtet in Levi

In Kittilä landen, in Levi wohnen, die kurzen Tage und langen Nächte viel draußen verbringen. Doch die wahre Sternstunde ist die, in der sich ein Nordlicht zeigt.
von Madeleine Napetschnig
Sportlich: Skifahren in Flachau und Wagrain.  / Bild: (c) Christian Fischbacher
Österreich

Salzburg: Festspielstadt mit Schneefenster

Der Mix bietet sich aufgrund der geografischen Nähe an: Kulturreisende legen in Salzburg zwischen Klassik und Moderne einen sportlichen Skitag in Flachau ein.
Von Doris Mittner
Hoher Genuss

Skihütten für Gourmets

galerieCarpaccio von der Jakobsmuschel statt Würstel aus dem Gefrierschrank. Auf diesen Pisten ist die gehobene Alpinküche zuhause.
Subaru Australian Mogul Championships / Bild: (c) Getty Images (Brendon Thorne)
Fernski

Außergewöhnliche Wintersportgebiete abseits der Alpen

galerieTürkei, Marokko, Hawaii - Exotische und in Europa noch relativ unbekannte Skigebiete für reisefreudige Skifahrer.
Gegensatz. So wild die Kulisse, so sanft eigentlich das Gelände des Skigebiets. / Bild: (c) Beigestellt
Wintersport

Alta Badia: Eine Gastrorunde, umringt von Dolomitengipfeln

Die Zahl der Höhenmeter wird sich tendenziell in Grenzen halten, denn Skifahrern in Alta Badia ist so kulinarik- wie sportgetrieben.
von Madeleine Napetschnig
Alpines Setting und doch etwas anders, was Quartiere, Küche und Apres-Ski anbelangt. / Bild: Baqueira Beret
Spanien

Pyrenäen, durchaus eine Alpenative

In den Pyrenäen verteilen sich elf Skiregionen auf ein riesiges Gebiet. Die größte heißt Baqueira Beret und liegt auf spanischer Seite im Val d'Aran. Nach langen Abfahrten wartet feine französisch-spanische Küche.
Von Dagmar Gehm
Treeskiing. Albertas Kiefernwälder sind Spielplatz der Powder-Süchtigen. / Bild: (c) Reuben Krabbe
Reise

Kanada: Im Reich des Champagne Powder

Auf Tiefschneesafari durch die kanadischen Rockies, wo jeder ein Verbündeter ist, solange er nur das Skifahren genauso liebt.
von Josef Ebner
Viele suchen die Weite des freien Skiraums (hier Arlberg).  / Bild: LZTG (Michael Reusse)
Wintersport

Skifahren: Von wegen Nationalsport

Skifahren: Von wegen Nationalsport. Die Skigebiete müssen sich auf die Veränderungen einstellen. Das kostet sie viel, an Geld und Ideen.
Von Madeleine Napetschnig
The Wider Image: South Korea´s ghost ski resort / Bild: (c) REUTERS (Kim Hong-Ji)
Goseong

Südkoreas Geister-Ski-Resort

galerieIm Schatten der Olympischen Spiele stirbt das Alps Ski Resort nahe der entmilitarisierten Zone Südkoreas einen leisen Tod.
Bild: (c) dpa (-)
Economist

Wo Skifahren am teuersten ist

galerieWer der Meinung ist, dass Skifahren hierzulande ein Luxus ist, der sollte einen kurzen Blick über den großen Teich nach Nordamerika riskieren.