Vintage: Sexistische Werbung einmal anders

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Unterwürfig, ohne eigene Meinung und dem Mann gehorchend. Wenn man sich alte Werbungen aus den 1950er-Jahren anschaut, dann kann man heutzutage nur den Kopf darüber schütteln.

Der libanesische Fotograf Eli Rezkallah hat diese Bilder nun nachgestellt und die Rollen dabei vertauscht. Denn er ist der Meinung: Sexismus im Alltag gibt es auch heute noch zu Genüge.

Instagram/@elirezkallah
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auf die Idee zu dem Projekt kam er 31-Jährige, als er seine Onkel in New Jersey über das Thanksgiving-Essen reden hörte. "Ich habe mitgehört, wie sich meine Onkel darüber unterhalten haben, dass Frauen sich besser mit Kochen, der Küche und ,ihren weiblichen Verpflichtungen‘ beschäftigen sollten", schrieb er auf Instagram. Dass Männer heutzutage noch immer teilweise dieser Meinung sind, habe ihn überrascht.

 

Instagram/@elirezkallah
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"In a parallel universe" lautet der Titel der Fotoserie, die auf humoristische Art und Weise auf den modernen Sexismus aufmerksam machen möchte. Denn er ist sich sicher: ein sexistischer Kern ist noch immer vorhanden.

Instagram/@elirezkallah
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Kaffee ist nicht frisch genug? Na dann wird man einfach übers Knie gelegt.

Instagram/@elirezkallah
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Hilfe beim Abwasch war lange Zeit keine Option.

Instagram/@elirezkallah
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Innovativ: Mit einem Drehverschluss schaffen sogar Frauen es, eine Flasche zu öffnen.

Instagram/@elirezkallah
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Frauen gehören hinter den Herd. Oder waren es Männer?

Instagram/@plasticstudios
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Da kann jemand die Finger nicht von der Hose lassen. Na gut, dann wird derjenige eben im Sand vergraben. Diese Werbung war wohl schon in den 50er-Jahren nicht ganz durchdacht.

Instagram/@plasticstudios
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Grapsch-Alarm in der Werbung.

Instagram/@plasticstudios
Kommentar zu Artikel:

Sexistische Werbung mit vertauschten Rollen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.