Demi Lovato meldet sich nach Drogenentzug zurück

Die US-Sängerin meldete sich aus der Wahlkabine auf Instagram zurück und rief auch ihre Fans auf, ihre Stimmen abzugeben.

(c) imago/ZUMA Press (Birdie Thompson)

US-Sängerin Demi Lovato (26) hat ihr monatelanges Schweigen gebrochen und sich mit einem Instagram-Bild zurückgemeldet, das sie in einer Wahlkabine zeigt. "Ich bin so dankbar, dass ich rechtzeitig zu Hause bin, um zu wählen", schrieb sie dazu. Ihre Anhänger rief sie dazu auf, auch ihre Stimmen abzugeben.

Die schwarzhaarige Sängerin ist auf dem Bild in dunkler Jeans und Jeansjacke mit rotem Aufdruck zu sehen. Die Sängerin ("Sober") war Ende Juli in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden. Sie soll nach Medienberichten eine Überdosis einer unbekannten Substanz genommen haben. Lovato hatte in der Vergangenheit über Drogenabhängigkeit und psychische Probleme geredet. Anfang August schrieb sie in einer längeren Botschaft, sie habe ihre Suchtprobleme nie verschwiegen. Diese Krankheit verschwinde nicht einfach, und sie habe ihre Probleme noch nicht im Griff.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Demi Lovato meldet sich nach Drogenentzug zurück

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.