Die bestverdienenden Musikerinnen - von Helene Fischer bis Katy Perry

Sie machen fleißig Werbung, entwerfen Unterwäsche und sind Jurorinnen im Fernsehen. Doch am meisten verdienen die Frauen im Pop noch immer mit Auftritten - das trifft auch auf Helene Fischer zu.

Das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat zusammengerechnet, wer die bestverdienenden Musikerinnen des vergangenen Jahres sind. Und - Überraschung! - auch ein deutscher Schlagerstar ist dabei. Richtmaß für das Ranking ist das geschätzte Einkommen zwischen Juni 2017 und Juni 2018.

Platz 10: Britney Spears

Die Sängerin hatte eine Show in Las Vegas, absolvierte eine Tournee und hat fleißig Werbung gemacht. Das reicht für die Top Ten.

Geschätztes Einkommen: 30 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 9: Celine Dion

Zusätzlich zu ihrer Show in Las Vegas, wo sie pro Auftritt eine halbe Million Dollar verdient, tourte die Frankokanadierin durch Europa.

Geschätztes Einkommen: 31 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 8: Helene Fischer

Die deutsche Schlagersängerin stieg mit einem geschätzten Einkommen von 32 Millionen Dollar (28 Mio. Euro) in die Top Ten der Bestverdienerinnen auf. Der europäische "Superstar" sei zwar nicht so bekannt wie die amerikanischen Kolleginnen der Liste, verdiene aber mehr als die meisten US-Diven, schrieb "Forbes". Bei ihrer "phänomenal erfolgreichen" Tournee, erzielte sie pro Auftritt siebenstellige Einnahmen.

Geschätztes Einkommen: 32 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Axel Schmidt)

Platz 7: Rihanna

Die barbadische R&B- und Pop-Sängerin verdiente weniger durch ihre Musik als durch ihre Kosmetikmarke Fenty Beauty sowie ihre Unterwäsche-Designs.

Geschätztes Einkommen: 37,5 Millionen Dollar

(c) imago/ZUMA Press (Francesco Castaldo)

Platz 6: Jennifer Lopez

Mit ihrer Single "Dinero" mit DJ Khaled und Cardi B, Shows in Las Vegas und Reality-TV-Shows war J.Lo wieder einmal Großverdienerin.

Geschätztes Einkommen: 47 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 5: Lady Gaga

Lady Gaga ist jetzt auch Filmstar: An der Seite von Bradley Cooper ist sie in "A Star ist Born" zu sehen - und darf sich sogar Chancen auf eine Oscarnominierung ausrechnen. Mit 66 Konzerten, Werbedeals und ihrem eigenen Parfum hat sie außerdem ordentlich verdient. Das nennt man dann wohl ein erfolgreiches Jahr.

Geschätztes Einkommen: 50 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 4: Pink

Die "Beautiful Trauma Tour" hat sich bezahlt gemacht - mit dem vierten Platz im Ranking der musikalischen Bestverdienerinnen.

Geschätztes Einkommen: 52 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 3: Beyonce

"Nur" Platz drei für "Queen B"? Die Sängerin hatte ein vergleichsweise ruhiges Jahr. Doch 2019 ist sie sicher wieder Anwärterin auf den Thron. Denn dann schlagen ihr gemeinsames Album "Everything Is Love" mit Ehemann Jay Z und ihre neue Tour zu Buche.

Geschätztes Einkommen: 60 Millionen Dollar

(c) imago/ZUMA Press (Marco Piraccini)

Platz 2: Taylor Swift

Ihr neues Album "Reputation" wurde allein in der ersten Woche zwei Millionen Mal verkauft. Die dazugehörige Stadion-Tournee führt Taylor Swift bis nach Tokio - und auf Platz zwei der "Forbes"-Bestenliste.

Geschätztes Einkommen: 80 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 1: Katy Perry

Die harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht: Ganze 80 Auftritte absolvierte Perry auf ihrer "Witness"-Tour. Außerdem war sie Jurorin der Talentshow "American Idol". Ein lukrativer Nebenjob mit einem geschätzten Verdienst von 20 Millionen Dollar.

Geschätztes Einkommen: 83 Millionen Dollar

(c) imago/PA Images (Katja Ogrin/EMPICS Entertainment)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat zusammengerechnet, wer die bestverdienenden Musikerinnen des vergangenen Jahres sind. Und - Überraschung! - auch ein deutscher Schlagerstar ist dabei. Richtmaß für das Ranking ist das geschätzte Einkommen zwischen Juni 2017 und Juni 2018.

Platz 10: Britney Spears

Die Sängerin hatte eine Show in Las Vegas, absolvierte eine Tournee und hat fleißig Werbung gemacht. Das reicht für die Top Ten.

Geschätztes Einkommen: 30 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 9: Celine Dion

Zusätzlich zu ihrer Show in Las Vegas, wo sie pro Auftritt eine halbe Million Dollar verdient, tourte die Frankokanadierin durch Europa.

Geschätztes Einkommen: 31 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 8: Helene Fischer

Die deutsche Schlagersängerin stieg mit einem geschätzten Einkommen von 32 Millionen Dollar (28 Mio. Euro) in die Top Ten der Bestverdienerinnen auf. Der europäische "Superstar" sei zwar nicht so bekannt wie die amerikanischen Kolleginnen der Liste, verdiene aber mehr als die meisten US-Diven, schrieb "Forbes". Bei ihrer "phänomenal erfolgreichen" Tournee, erzielte sie pro Auftritt siebenstellige Einnahmen.

Geschätztes Einkommen: 32 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Axel Schmidt)

Platz 7: Rihanna

Die barbadische R&B- und Pop-Sängerin verdiente weniger durch ihre Musik als durch ihre Kosmetikmarke Fenty Beauty sowie ihre Unterwäsche-Designs.

Geschätztes Einkommen: 37,5 Millionen Dollar

(c) imago/ZUMA Press (Francesco Castaldo)

Platz 6: Jennifer Lopez

Mit ihrer Single "Dinero" mit DJ Khaled und Cardi B, Shows in Las Vegas und Reality-TV-Shows war J.Lo wieder einmal Großverdienerin.

Geschätztes Einkommen: 47 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 5: Lady Gaga

Lady Gaga ist jetzt auch Filmstar: An der Seite von Bradley Cooper ist sie in "A Star ist Born" zu sehen - und darf sich sogar Chancen auf eine Oscarnominierung ausrechnen. Mit 66 Konzerten, Werbedeals und ihrem eigenen Parfum hat sie außerdem ordentlich verdient. Das nennt man dann wohl ein erfolgreiches Jahr.

Geschätztes Einkommen: 50 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 4: Pink

Die "Beautiful Trauma Tour" hat sich bezahlt gemacht - mit dem vierten Platz im Ranking der musikalischen Bestverdienerinnen.

Geschätztes Einkommen: 52 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 3: Beyonce

"Nur" Platz drei für "Queen B"? Die Sängerin hatte ein vergleichsweise ruhiges Jahr. Doch 2019 ist sie sicher wieder Anwärterin auf den Thron. Denn dann schlagen ihr gemeinsames Album "Everything Is Love" mit Ehemann Jay Z und ihre neue Tour zu Buche.

Geschätztes Einkommen: 60 Millionen Dollar

(c) imago/ZUMA Press (Marco Piraccini)

Platz 2: Taylor Swift

Ihr neues Album "Reputation" wurde allein in der ersten Woche zwei Millionen Mal verkauft. Die dazugehörige Stadion-Tournee führt Taylor Swift bis nach Tokio - und auf Platz zwei der "Forbes"-Bestenliste.

Geschätztes Einkommen: 80 Millionen Dollar

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)

Platz 1: Katy Perry

Die harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht: Ganze 80 Auftritte absolvierte Perry auf ihrer "Witness"-Tour. Außerdem war sie Jurorin der Talentshow "American Idol". Ein lukrativer Nebenjob mit einem geschätzten Verdienst von 20 Millionen Dollar.

Geschätztes Einkommen: 83 Millionen Dollar

(c) imago/PA Images (Katja Ogrin/EMPICS Entertainment)
Kommentar zu Artikel:

Die bestverdienenden Musikerinnen: Von Helene Fischer bis Katy Perry

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.