Rustikaler Start in die Ballsaison

Am Wochenende feierten die Steirer, die Tiroler und der Bauernbund ihre Bälle in Wien.

Ballveranstalter Andreas Zakostelsky, Kanzler Sebastian Kurz, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer beim Steirerball.
Ballveranstalter Andreas Zakostelsky, Kanzler Sebastian Kurz, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer beim Steirerball.
Ballveranstalter Andreas Zakostelsky, Kanzler Sebastian Kurz, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer beim Steirerball. – (c) Verein der Steirer/Ludwig Schedl (LUDWIG SCHEDL)

Wien. Die Hofburg war am Freitagabend ganz in steirischer Hand: Zur 120. Auflage des (ausverkauften) Bundesländerballs war die Fassade in grün-weißes Licht getaucht, auf dem Heldenplatz begrüßte die Stadtkapelle Fürstenfeld die Gäste. Eröffnet wurde der Ball von Bundeskanzler Sebastian Kurz. Unter den traditionell vielen bekannten Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien waren etwa der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Familienministerin Juliane Bogner-Strauß und Finanzminister Hartwig Löger, der Wiener Stadtrat Markus Wölbitsch, Rechnungshof-Präsidentin Margit Kraker. Landtagspräsidentin Bettina Vollath oder Markus Mair, der Vorstandsvorsitzender der Styria Media Group, die sich den Ball nicht entgehen ließen.

Am Samstag ging das rustikale Balltreiben in Wien bereits weiter: Im Rathaus feierten die Tiroler ihren Ball, bei dem etwa Wiens Bürgermeister Michael Ludwig auf den Tiroler Landeshauptmann Günther Platter traf. Im Austria Center fand indes am Samstagabend der bestbesuchte Ball Niederösterreichs statt. Zwar im „Ausland“ (also Wien), aber eben, wie es bei der Eröffnung des 76. Niederösterreichischen Bauernbund-Balls in Wien hieß, ein Ball „mitten in Niederösterreich“. Schließlich ging es um den Brückenschlag zwischen Stadt und Land und auch um den Stolz, dass „der Teller der Stadt vom Land gedeckt werde“. In festlicher Tracht gekommen waren Kanzler Sebastian Kurz, Ministerin Elisabeth Köstinger, EU-Kommissar Johannes Hahn, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner – und viele junge Gäste, die beim Tanz wie beim traditionellen Melk-Wettbewerb ihren Spaß hatten. (red./mhk)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.01.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rustikaler Start in die Ballsaison

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.