London's National Portrait Gallery: Man Rays Retrospektive

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

150 Arbeiten des Künstlers Man Ray, die zwischen 1916 und 1968 entstanden sind, werden von 7. Februar bis 27 Mai 2013 in der London National Gallery ausgestellt sein.

Mit dabei ist auch das Porträt von Catherine Deneuve, das der Künstler 1968 ablichtete.Catherine Deneuve, 1968 by Man Ray Private Lender © Man Ray Trust ARS-ADAGP / DACS
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Man Ray porträtierte viele Persönlichkeiten, darunter Künstler wie Salvator Dali und Pablo Picasso. Vor seiner Linse standen aber auch Virgina Woolf, Coco Chanel und Wallis Simpson.

Helen Tamiris, 1929.Helen Tamiris, 1929 by Man Ray Collection du Centre Pompidou, Mnam/Cci, Paris, AM 1994-394 (3200) © Man Ray Trust / ADAGP, Paris © Centre Pompidou,MNAM-CCI,Di st. RMN/Guy Carrard
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Er war eine der führenden Persönlichkeiten der Dada- und surrealistischen Bewegung.

Lee Miller war seine Assistentin und Geliebte. Dieses Bild zeigt sie 1930.Lee Miller, 1930 by Man Ray The Penrose Collection © Man Ray Trust/ADAGP, Paris and DACS, London 2012, courtesy The Penrose Collection. Image courtesy the Lee Miller Archives
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Obwohl er ursprünglich nur zu fotografieren begann um seine Malereien zu reproduzieren, entwickelte er im Laufe seiner Tätigkeit revolutionäre Techniken und experimentierte mit Farbfotografie.

Seine letzte Muse und Ehefrau Juliet Browner, 1947.Juliet,1947 by Man Ray Collection Timothy Baum, New York © Man Ray Trust/Artists Rights Society (ARS), New York / ADAGP/DACS
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

1890 in Philadelphia geboren, schloss Man Ray 1915 Bekanntschaft mit Marcel Duchamp und entwickelte mit ihm den New Yorker Dadaismus. 1921 zog er nach Paris wo er bis zum Ausbruch des zweiten Weltkrieges blieb und 1951 zurückkehrte.

Selbstporträt 1932.Man Ray Self-Portrait with Camera, 1932 by Man Ray The Jewish Museum, New York, Purchase: Photography Acquisitions Committee Fund, Horace W. Goldsmith Fund, and Judith and Jack Stern Gift, 2004-16. Photo by Richard Goodbody, Inc © 2008 Man Ray Trust / Artists Rights Society (ARS), NY / ADAGP, Paris 2012 © Photo The Jewish Museum
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Le Violon d’Ingres, 1924.Le Violon d’Ingres, 1924 by Man Ray Museum Ludwig Cologne, Photography Collections (Collection Gruber) © Man Ray Trust / ADAGP © Copy Photograph Rheinisches Bildarchiv Köln
Kommentar zu Artikel:

Man Rays Retrospektive

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.