Highlight: Guy Mees

Die Kunsthalle Wien widmet Mees am Karlsplatz die Schau.

(c) Kunsthalle Wien/Courtesy Estate of Guy Mees, Lotte Boogh Mees & Micheline-Martha Tob-Szwajcer

Übers Meer und die Schelde kam die Kunst schon immer ins reiche Antwerpen: einst wie in jüngerer Zeit. Ab den 1970er-Jahren war die Stadt international stilprägend. Guy Mees, 1935 in Mechelen geboren, 2003 in Antwerpen gestorben, verbindet Fragiles mit hintergründig Heiterem. Die Kunsthalle Wien widmet Mees am Karlsplatz die Schau: „Das Wetter ist ruhig, kühl und mild“. Foto: „Portraits (Level Differences)“, bis 29. 4. (bp)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Highlight: Guy Mees

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.