Elle Macpherson ist Richard Lugners Opernball-Gast

Am 28. Februar wird das 54-jährige Model, Spitzname "The Body", den Baulöwen zum österreichischen Ball-Highlight begleiten.

"The Body" wird Richard Lugner 2019 zum Opernball begleiten.
"The Body" wird Richard Lugner 2019 zum Opernball begleiten.
"The Body" wird Richard Lugner 2019 zum Opernball begleiten. – (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Kim Kardashian, Paris Hilton, Goldie Hawn, im Vorjahr Melanie Griffith. Richard Lugner hat bereits eine Vielzahl an Promis zum Opernball eingeladen. Bei einer Pressekonferenz lüftete er nun das Geheimnis seiner Begleitung in diesem Jahr.

Es handelt sich um das 54-jährige australische Model Elle MacPherson. Im Vorfeld ließ er nur durchblicken, dass der Gast aus Amerika kommt, weiblich und "sehr schwierig" ist.

Die 54-Jährige wurde als "Model-Ikone der letzten Jahre" angekündigt. "Es genügt, dass sie aus Amerika kommt", sagte Lugner. Erst war ein Gast aus Los Angeles geplant, doch die Brände in Südkalifornien hätten dies unmöglich gemacht, wie er am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien sagte.

Nicht die erste Wahl

Macpherson war aber nicht die erste Wahl von Lugner. Zuvor hatte er mit einer Agentur eines Stars aus Los Angeles "verhandelt, verhandelt und verhandelt", wie der Baumeister bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Wien verriet. Als man endlich einig war, machten die Waldbrände in Kalifornien den Plänen Lugners aber einen Strich durch die Rechnung. Das Haus des Stars brannte ab, woraufhin eine Teilnahme am Opernball unmöglich war.

So fiel die Wahl schließlich auf Macpherson, die zwar nicht in Los Angeles, aber immerhin noch in Miami wohnt. Und zwar in einer "8,1 Millionen Dollar teuren Villa", wie Lugner wusste. Mit dem ehemaligen Supermodel ist der Vertrag bereits - mehr oder weniger - unter Dach und Fach. Sie wird nach einer Zwischenstation in London am Dienstag in Wien landen und dann das Opernball-Programm des Baumeisters samt Pressekonferenz und Autogrammstunde in der Lugner City durchlaufen.

Sonderwünsche äußerte der Gast bisher nicht. Ihre Friseuerin wird aus Köln eingeflogen, die Kosten für den - noch unbekannten - Designer und dessen Kleid "hat sie mir auch umgehängt", sagte Lugner. Dennoch schwante dem Baumeister Übles: Inzwischen hat nämlich eine deutsche Medienagentur die Agenden seines Stargast übernommen. "Es ist immer schlecht, wenn viele Personen beteiligt sind", meinte der Baumeister. Die schlimmsten Erfahrungen hätte er dabei etwa mit seinem 2014-Gast Kim Kardashian gesammelt, die letztlich das ganze Rahmenprogramm platzen ließ.

Keine Konkurrenz in der Loge

Ursprünglich hatte der 86-Jährige geplant, zwei prominente Gäste mit zu dem Fest zu nehmen. Da der Hauptgast aber offenbar keine Konkurrenz in der Loge wollte, wurde der Zweitgast kurzerhand wieder ausgeladen. Vergangenes Jahr wurde Lugner von der US-Schauspielerin Melanie Griffith begleitet.

Macpherson war eines der bekanntesten Models der 1980er-Jahre und hat im Laufe ihrer Karriere den Spitznamen "The Body" verliehen bekommen. Sie sammelte auch Erfahrungen im Schauspiel-Bereich und im TV, im letztgenannten Metier war sie unter anderem als Gastgeberin der Show "Britain's Next Top Model" tätig. Laut Lugner residiert das im Jahr 1964 geborene Fotomodell inzwischen in einer 8,1 Millionen US-Dollar teuren Villa in Miami.

Lugners Logengäste: Von "Gina Nationale" bis Hawn

(APA/Red. )

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Elle Macpherson ist Richard Lugners Opernball-Gast

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.